1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Langer-Areal gehört nun der Stadt Schlüchtern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

So könnte das Langer-Areal zukünftig aufgeteilt werden. / Grafik: Architekten Reith-Wehner-Storch
So könnte das Langer-Areal zukünftig aufgeteilt werden. / Grafik: Architekten Reith-Wehner-Storch

Schlüchtern - Die Schlüchterner Stadtverordneten haben sich am Montagabend mehrheitlich für den Kauf des Langer-Areals durch die Stadt entschieden. Details wurden am Dienstagmittag in einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

Laut Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) ist noch am Vormittag der notariell beglaubigte Kaufvertrag unterzeichnet worden. Über die genaue Summe wurde nichts bekannt, allerdings bewege sie sich innerhalb des durch ein Stadtverordneten-Mandat vorgegebenen Rahmens in Höhe von 2,65 Millionen Euro. Landrat Thorsten Stolz (SPD) beglückwünschte die Stadt dazu, diesen Weg zu gehen und das Heft selbst in die Hand zu nehmen. Er bat zudem um Verständnis in der Bevölkerung, dass dies alles nun „ein Momentchen“ dauere und übermorgen noch keine Bagger anrollen. Zu einem Zeitplan wurde nichts gesagt, allerdings wolle die Stadt das Projekt so zeitnah wie möglich umsetzen. Geplant ist ein Mix aus Handel, Wohnen und öffentlichem Raum. Dazu stellte Architekt Stephan Storch eine Machbarkeitsstudie vor. Darin waren einige Grafiken zu sehen, wie das Areal künftig aufgeteilt werden könnte. Mehr dazu sowie Reaktionen der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung und weitere Personen lesen Sie in unserer gedruckten Mittwochsausgabe. 25 Ja-Stimmen, 5 Enthaltungen Bei der Abstimmung am Montag entschieden sich 25 Stadtverordnete für den vorgelegten, aber im Detail außerhalb des Gremiums noch unbekannten Antrag. Zudem gab es fünf Enthaltungen. Damit hat die Stadt das klare Mandat, das Areal unter den vorgelegten Bedingungen zu erwerben.

Auf unserer Facebook-Seite können Sie sich den Live-Stream von der Pressekonferenz ab Dienstagnachmittag noch einmal anschauen. / dk

Auch interessant