Edwin Michel aus Wächtersbach. / Foto: AfD Main-Kinzig

AfD Main-Kinzig benennt Edwin Michel als Landtagskandidaten

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Kinzigtal - Edwin Michel aus Wächtersbach ist während einer Wahlkreisversammlung der AfD zum Direktkandidaten der Partei im Wahlkreis 42 (Gelnhausen-Schlüchtern) gewählt worden. Dies teilte die AfD Main-Kinzig mit.

Edwin Michel rechnet sich gegen den 2013 direkt gewählten Michael Reul (CDU) und Landtagsabgeordneten Heinz Lotz (SPD) gute Chancen aus. In seiner Vorstellungsrede habe der passionierte Jäger insbesondere die Politik der Grünen im Landtag kritisiert, die „durch Inkompetenz und Ideologie gekennzeichnet“ sei. Michels Schwerpunktthemen sind der Umwelt- und Naturschutz.

Zum Ersatzkandidaten wählten die AfD-Mitglieder nach Parteiangaben Martin Reh aus Linsengericht. Im Wahlkreis 40 wurde Ulrich Langenbach (Gründau) nominiert. Der Ersatzkandidat im Wahlkreis 40 (Hanau-Land) ist Peter Schmidt, ebenfalls aus Gründau. Der Energietechnik-Ingenieur engagiert sich gegen die Energiewende. Komplettiert wird die Kandidatenriege durch Ex-Landratskandidat Walter Wissenbach (Hanau), den die AfD im Wahlkreis Hanau aufgestellt hat. / hgs

Das könnte Sie auch interessieren