1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Unfall auf A66: Mutter, Kleinkind und Baby ins Krankenhaus eingeliefert

Erstellt: Aktualisiert:

Eine 40-jährige Frau ist am Dienstagnachmittag vor der Abfahrt Schlüchtern-Süd von der Fahrbahn abgekommen. Im Auto saßen auch zwei Kinder.
Eine 40-jährige Frau ist am Dienstagnachmittag vor der Abfahrt Schlüchtern-Süd von der Fahrbahn abgekommen. Im Auto saßen auch zwei Kinder. © Fuldamedia

Auf der A66 hat sich am Dienstagnachmittag vor der Abfahrt Schlüchtern-Süd ein Unfall ereignet. Drei Personen wurden laut der Feuerwehr Schlüchtern ins Krankenhaus gebracht - darunter auch ein wenige Wochen altes Baby.

Schlüchtern - Wie Christian Gärtner, Wehrführer der Feuerwehr Schlüchtern, gegenüber unseren Reportern vor Ort berichtete, war die Feuerwehr zunächst unter dem Schlagwort „Unklare Lage“ und später „Eingeklemmte Person“ zu dem Verkehrsunfall auf der A66 im Main-Kinzig-Kreis gerufen worden.

Vor Ort, wenige hundert Meter vor der Abfahrt Schlüchtern-Süd, fanden die Einsatzkräfte einen Hyundai i20 hinter der Leitplanke vor. Der Rettungsdienst betreute zu diesem Zeitpunkt bereits die Fahrerin. Laut unseren Reportern handelt es sich bei ihr um eine 40-jährige Frau, die mit ihren zwei Kindern - darunter ein erst wenige Wochen altes Baby - unterwegs gewesen war.

Main-Kinzig-Kreis: Mutter und Baby nach A66-Unfall ins Krankenhaus gebracht

Laut Wehrführer Gärtner wurden die Frau und die beiden Kinder in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Wie der Polizeiführer vom Dienst des Präsidiums Südosthessen am Abend bestätigte, habe sich der Pkw offenbar überschlagen, bevor er in der Leitplanke gelandet war. Nähere Informationen zu dem Unfall und den beteiligten Personen konnte die Polizei auf Nachfrage zunächst noch nicht geben. Der Sachschaden wurde vor Ort auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Erst vor wenigen Tagen hat sich auf der A66 ein schwerer Unfall ereignet: Dabei wurden zwei 17-Jährige, die auf einem Motorrad unterwegs waren, verletzt. (akh)

Auch interessant