Der Rückstau, der sich nach dem Unfall auf der A66 bildete, war rund fünf Kilometer lang.
+
Der Rückstau, der sich nach dem Unfall auf der A66 bildete, war rund fünf Kilometer lang.

Öl läuft aus

Auto kollidiert mit Lkw - Unfall auf A66 bei Steinau sorgt für Vollsperrung

Die regennasse Fahrbahn auf der A66 zwischen Steinau und Salmünster hat am Freitagmittag zu einem Verkehrsunfall geführt. Dabei kollidierte ein Auto mit einem Lkw.

Steinau - Der Unfall ereignete sich nach Auskunft der Autobahnpolizei Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis) gegen 13 Uhr. Auf der regennassen Fahrbahn der Autobahn 66 zwischen Steinau und Salmünster geriet ein Pkw unter den Auflieger eines Sattelzugs.

Nach Angaben der Autobahnpolizei verlor ein 25-jähriger aus Schlüchtern am Steuer eines Mercedes wegen des Regens die Kontrolle über sein Fahrzeug, das in der Folge mit dem Sattelzug aus Kroatien kollidierte. Der Fahrer des Mercedes wurde dabei laut Polizei leicht verletzt.

Main-Kinzig-Kreis: Auto kollidiert mit Lkw - Unfall auf A66 sorgt für Vollsperrung

Weil durch den Verkehrsunfall Öl auf die Fernstraße gelaufen war und sich etliche Fahrzeugteile auf der Autobahn verteilt hatten, wurde diese kurzzeitig vollständig gesperrt. Dies führte zu mehreren Kilometern Rückstau bis zur Auffahrt Schlüchtern Süd.

Am frühen Nachmittag gab die Polizei zunächst einen Fahrstreifen zur Vorbeifahrt wieder frei, damit sich der Rückstau auflösen konnte. Der Sachschaden am Auflieger wird von den Beamten mit 1000 Euro, der Schaden am Pkw mit 10.000 Euro beziffert.   

Bereits vor wenigen Tagen ereignete sich auf der A66 wegen des Regens eine regelrechte Unfallserie. Unter anderem überschlug sich ein 20-Jähriger mit seinem Pkw und musste sich aus dem Wrack befreien. (hgs)

Das könnte Sie auch interessieren