Wegen Corona verzögerte sich die Sanierung der Polizeistation in Schlüchtern im Main-Kinzig-Kreis monatelang. Nun startete der Umzug von den Containern ins Haus.
+
Wegen Corona verzögerte sich die Sanierung der Polizeistation in Schlüchtern im Main-Kinzig-Kreis monatelang. Nun startete der Umzug von den Containern ins Haus.

In Schlüchtern

Corona bremste Sanierung monatelang aus - Beamte ziehen von Containern in Polizeistation

Corona bremst die Sanierung monatelang aus, nun hat der Umzug der Polizeistation Schlüchtern im Main-Kinzig-Kreis von den Containern hinter den Garagen in das grundsanierte Hauptgebäude an der Lotichiusstraße begonnen.

Schlüchtern - Seit Dienstag sei die Polizeiwache wieder am angestammten Ort in Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) besetzt, erklärte Stationsleiter Frank Uffelmann auf Anfrage. Rund 150 Kisten an beweglichem Material (ohne Mobiliar) seien gepackt worden. Deren Inhalt muss nun während des Vier-Schicht-Betriebs eingeräumt werden.

Main-KInzig-Kreis: Nach Corona-Bremse - Beamte ziehen von Containern in Polizeistation

Aufgrund weiterer Kabel- und Anschlussarbeiten wird der Einzug noch einige Tage andauern. Die Corona-Pandemie hatte die Sanierung der Polizeistation in Schlüchtern ziemlich ausgebremst. Das Gebäude sollte eigentlich ursprünglich schon im Sommer 2020 fertig sein. Corona machte den Plänen aber einen Strich durch die Rechnung.

Das früher in Schlüchtern nicht nur wegen seiner Fassadenfarbe „braunes Haus“ genannte Gebäude erhielt während der Sanierungsarbeiten unter anderem einen taubenblau-grauen Anstrich. Die Polizisten und Bediensteten der Polizeistation waren mehrere Monaten in Bürocontainern auf dem Garagenhof hinter dem Haus an der Lotichiusstraße in Schlüchtern untergebracht. (hgs)

Das könnte Sie auch interessieren