Der 32-Jährige soll sich an einem Fahrrad zu schaffen gemacht haben. (Symbolfoto)
+
Der 32-Jährige soll sich an einem Fahrrad zu schaffen gemacht haben. (Symbolfoto)

Main-Kinzig-Kreis

Mann macht sich an Fahrrad zu schaffen - Vor der Polizei fällt ihm etwas Verdächtiges aus der Hosentasche

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

In Hanau hat sich ein Mann an einem Fahrrad zu schaffen gemacht. Der mutmaßliche Dieb lief der Polizei in die Arme, wobei ihm ein verdächtiger Gegenstand aus der Hosentasche fiel.

Hanau - „Eine kleine schwarze Zange wurde für einen 32 Jahre alten wohnsitzlosen Mann letzten Endes zum Verhängnis“, schreibt die Polizei zu dem Vorfall im Main-Kinzig-Kreis. Ein solches Werkzeug hatte ein aufmerksamer Nachbar in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Mann gesehen, der gegen 0.40 Uhr in der Friedrich-Engels-Straße in Hanau ein angekettetes Fahrrad klauen wollte.

Dem mutmaßlichen Dieb sei es nicht gelungen, die Sicherung zu knacken, weshalb er weiterging. Dabei steuerte er direkt in die Arme der alarmierten Polizei, wobei ihm nach den Angaben der Beamten „die Zange aus der Hosentasche fiel“. (Lesen Sie auch: Polizei schnappt Dealer beim Umparken)

Main-Kinzig-Kreis: Dieb fällt verdächtiger Gegenstand aus der Hosentasche

„Da seine Kleidung und auch und das Werkzeug perfekt auf die Personenbeschreibung passten, wurde er vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht und dort erkennungsdienstlich behandelt“, berichtet die Polizei. Da keine Gründe für eine Inhaftierung vorlagen, konnte der Mann nach Entrichtung einer Sicherheitsleistung wieder gehen.

Das könnte Sie auch interessieren