Prozess wegen Drogenhandels Ein 26-Jähriger aus Schlüchtern hat Marihuana an die Adresse seiner Oma bestellt. (Symbolbild)
+
Ein 26-Jähriger aus Schlüchtern hat Marihuana an die Adresse seiner Oma bestellt. (Symbolbild)

Bestellungen aus den USA

Drogen bei der Oma (86) versteckt: Polizei nimmt 26-Jährigen im Main-Kinzig-Kreis fest

Ein 26-Jähriger aus Schlüchtern hat Marihuana an die Adresse seiner Oma bestellt. Die Polizei hat ihn nun festgenommen.

Freiensteinau/Schlüchtern - Beamte der Kriminalpolizei Alsfeld (Vogelsbergkreis) haben am Donnerstag, 29. April, circa 1,7 Kilogramm Marihuanablüten bei einem 26-Jährigen aus Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) sichergestellt, meldet die Polizei.

„Bereits im Juni 2020 konnten Beamte des Zollfahndungsamts in Düsseldorf ein Paket aus den USA mit mehr als 500 Gramm Marihuana anhalten“, erklärt die Polizei. Adressatin sei die 86-jährige Oma des Tatverdächtigen gewesen. Weitere Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats in Alsfeld hätten schließlich zum 26-jährigen Schlüchterner als möglichem Paketbesteller geführt.

Main-Kinzig-Kreis: 26-Jähriger versteckt Drogen bei seiner 86-jährigen Oma

Daraufhin ordnete das Amtsgericht in Gießen die Durchsuchung der Wohnanschriften des 26-Jährigen und seiner Oma an. „Rund 1,7 Kilogramm Marihuanablüten, mehrere tausend Euro Bargeld sowie weiteres Versand- und Verpackungsmaterial mit Absendern aus den USA beschlagnahmte die Polizei hierbei“, heißt es. (Lesen Sie hier: Polizei schnappt 24-Jährigen mit mehr als vier Kilogramm Amphetamin)

„Der tatverdächtige Mann aus Schlüchtern wurde festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr und des Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt“, erklären die Beamten. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der 26-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren