Madeleine Apfel bei DSDS.
+
Madeleine Apfel zeigt auf dem DSDS-Schiff ihren „Bravo-Otto“ in Bronze, den sie als Teenagerin bei einem Gesangswettbewerb gewonnen hatte.

Maite Kelly als Joker

DSDS (RTL): Pop-Titan Dieter Bohlen nicht begeistert - Madeleine Apfel aus Linsengericht kommt trotzdem weiter

Bei der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ist mit Madeleine Apfel mal wieder eine Kandidatin aus dem Main-Kinzig-Kreis vertreten.  

Linsengericht-Geislitz - Madeleine Apfel aus Linsengericht-Geislitz hat es in die zweite Runde bei „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL) geschafft. Aber es war knapp für die 30-Jährige: Den Sprung in den sogenannten Recall erreichte sie nur, weil sie sich Schlagersängerin Maite Kelly als Joker ausgesucht hatte. Bevor die Kandidaten vor die Jury treten, dürfen sie sich einen der Juroren als Joker auswählen. Das bedeutet, die Stimme des Gewählten zählt in einer Pattsituation doppelt. Madeleine Apfel wählte Maite Kelly - und bewies damit ein glückliches Händchen.

Aber der Reihe nach: Zunächst flimmerten Bilder aus Madeleine Apfels Linsengerichter Heimat über den Bildschirm (Apfel: Ich bin ein Dorfmädchen), bevor die Geislitzerin in einem weißen Kleid mit Hut vor Pop-Titan Dieter Bohlen und die übrige Jury trat. Von Mike Singer erhielt sie erst mal ein Kompliment: „Du siehst mega aus“. (Lesen Sie hier: „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL): Für Sheila Rubin aus Schlitz ist Star-Traum geplatzt).

Linsengericht: Madeleine Apfel kommt in den DSDS-Recall (RTL) - Dieter Bohlen nicht begeistert

Dann musste sie klarstellen, dass Apfel wirklich ihr Nachname ist - und dass sie ihn auch sehr gerne trägt. Dieter Bohlen wollte gleich wissen, warum sie erst mit 30 bei DSDS mitmache. Hätte sie ja auch schon mit 17 machen können, meinte der Pop-Titan mit leicht vorwurfsvollem Unterton. „Ich hab mich nie getraut“, sagte Madeleleine Apfel. Dann durfte die Geislitzerin noch ihren bronzenen „Bravo-Otto“ präsentieren, den sie bei einem Gesangswettbewerb der „Bravo“ 2008 gewonnen hatte.

Im Video: DSDS-Teilnehmer, die heute ganz anders aussehen

Ihre Interpretation von Helene Fischers „Achterbahn“ kam bei Dieter Bohlen nicht gut an: „Das sieht gar nicht so gut aus.“ Sie durfte dann aber noch „Wie schön du bist“ von Sarah Connor singen. „Ich fand den zweiten Song besser als den ersten“, sagte Mike Singer: „Aber bei mir kam leider nichts an.“ Dieter Bohlen sah zu wenig Gefühl und zu wenig Originalität bei Madeleine Apfel. „Es ist mir zu langweilig“, sagte Bohlen. „Ich glaube, ich möchte dich schon gerne wiedersehen mit anderem Material“, sagte Maite Kelly und legte damit bei Stimmengleichheit die Basis für den Einzug von Madeleine in den Recall.

Maite Kelly: Ich glaube, ich möchte dich schon gerne wiedersehen mit anderem Material

Die Wirtschaftsfachwirtin aus Geislitz erfüllte sich mit dem Auftritt noch mal einen großen Traum, nachdem sie bereits an anderen Talentwettbewerben wie X-Factor teilgenommen hatte. „Ich wollte mir selbst beweisen, dass ich den Mut habe, es noch mal in einer Castingshow zu versuchen. Ich wollte nicht bereuen, es nicht versucht zu haben“, sagt sie. (pfz)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema