Wer einfach die Säge an einen Baum ansetzt, handelt sich unter Umständen Ärger ein. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
+
Bei Baumfällarbeiten ist ein Mann ums Leben gekommen. (Symbolfoto)

Hergang unklar

Tödlicher Unfall im Main-Kinzig-Kreis: Mann (29) wird bei Rodungsarbeiten von Baum erschlagen

In Erlensee im Main-Kinzig-Kreis ist ein 29-jähriger Mann bei Rodungsarbeiten von einem Baum erschlagen worden. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt.

Erlensee - Bei Rodungsarbeiten ist ein Unfall tödlich ausgegangen, meldet die Polizei. Auf dem ehemaligen Fliegerhorst Erlensee, der sich im Main-Kinzig-Kreis befindet, ist am Samstag, 20. Februar, bei privaten Baumfällarbeiten ein 29-jähriger Arbeiter ums Leben gekommen. (Lesen Sie hier: In Steinhaus kam es ebenfalls zu einem Unfall bei Baumfällarbeiten. Eine Forstamt-Mitarbeiterin schnitt sich mit einer Motorsäge in den Oberschenkel)

Main-Kinzig-Kreis: Mann (29) wird bei Rodungsarbeiten von Baum erschlagen

Bei den Fällarbeiten sei ein Baum so umgefallen, dass er den Mann traf und diesen damit schwer verletzte. Der Mann starb noch am Unfallort, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Warum der Baum so fiel, dass er den Mann erwischte, ist bislang nicht geklärt. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen. Ein Polizeisprecher teilte am Sonntag mit, man gehe weiterhin von einem Unglücksfall aus. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren