Blaulicht
+
Nachdem es im Main-Kinzig-Kreis zu mehreren Einbrüchen kam, bittet die Polizei um Hinweise. (Symbolbild)

21 E-Bikes geklaut

Diebe werfen Scheiben mit Gullydeckel ein - Mehrere Einbrüche in Fahrradläden

Zwei Fahrradläden im Main-Kinzig-Kreis sind in der Nacht zu Mittwoch das Ziel von Einbrechern geworden. Dabei warfen die Diebe eine Scheibe mit einem Gullydeckel ein und klauten mehrere E-Bikes.

Steinau/Gelnhausen - „Im Zuge von Einbrüchen in drei Fahrradläden in Steinau an der Straße, Gelnhausen und Babenhausen sind in der Nacht zu Mittwoch mehrere hochwertige E-Bikes entwendet worden“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Nach derzeitigem Stand wurden dabei mindestens 21 Räder erbeutet, die nach vorläufigen Schätzungen einen Gesamtwert von etwa 120.000 Euro haben. Den entstanden Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 15.000 Euro. In allen drei Fällen gingen die Täter dabei nach dem gleichen Muster vor: Um in die Geschäfte einzudringen, warfen sie stets eine Scheibe mit einem Gullydeckel ein. (Lesen Sie hier: Schwere Metallteile von Firmengelände gestohlen - Diebstahl wirft Fragen auf)

Main-Kinzig-Kreis: Fahrrad-Diebe werfen Scheibe mit Gullydeckel ein

Gegen 1 Uhr drangen Diebe auf diese Weise gewaltsam in einen Gewerbebetrieb in der Karl-Winnacker-Straße in Steinau (Main-Kinzig-Kreis) ein, aus dem sie der bisherigen Schadensaufnahme zufolge mindestens sieben E-Bikes klauten. Gut 40 Minuten später wurde der Polizei ein Einbruch in ein Fahrradgeschäft in der Altenhaßlauer Straße unweit des Gelnhäuser Bahnhofes gemeldet. Hier seien neun Räder abhandengekommen.

Gegen 3.50 Uhr schlugen dann auch in Babenhausen Diebe zu. Ziel war hier ein Zweiradshop in der Aschaffenburger Straße, wo nun fünf der elektrisch betriebenen Drahtesel fehlen. In diesem Fall liegen den Ermittlern bereits erste Hinweise auf die Täter vor - offenbar waren hier zwei männliche Personen am Werk, beide etwa 20 bis 30 Jahre alt, zirka 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank; einer soll eine braune Kapuzen-Steppjacke und eine dunkle Hose getragen haben, die zweite Person war komplett schwarz gekleidet und trug zudem eine Basecap.

Mehrere Einbrüche im Main-Kinzig-Kreis - Polizei sucht Zeugen

Das Duo, das die Räder zuvor in einen weißen Kleintransporter (möglicherweise ein Ford Transit) eingeladen hatte, flüchtete anschließend mit diesem Fahrzeug in Richtung Stadtmitte. „Die örtlich zuständigen Fachkommissariate beider Präsidien prüfen nun einen Zusammenhang zwischen den drei Taten und suchen hierzu jeweils Zeugen“, heißt es weiter in der gemeinsamen Pressemitteilung der Polizeipräsidien Südosthessen und Südhessen.

Die Ermittler bitten dabei auch um Hinweise zu den Gullydeckeln und fragen: „Wer hat gesehen, wo und wann die Schachtdeckel herausgenommen wurden? Sind allein dadurch vielleicht auch gefährliche Situationen im Straßenverkehr entstanden?“ Hinweise nehmen die Beamten im Fall Babenhausen unter (06151) 9690 und in den Fällen Steinau und Gelnhausen unter (06181) 100123 entgegen. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren