Main-Kinzig-Kreis: Förderzusage für den Kita-Neubau Sterbfritz (von links): Willi Merx, Heinz Lotz, Carsten Ullrich, Brigitte Hartmann, Finanzstaatssekretär Martin Worms, Lukas Henke, Romana Falk und Mauro Silvestri.
+
Förderzusage für den Kita-Neubau Sterbfritz (von links): Willi Merx, Heinz Lotz, Carsten Ullrich, Brigitte Hartmann, Finanzstaatssekretär Martin Worms, Lukas Henke, Romana Falk und Mauro Silvestri.

Förderzusage übergeben

Kita-Neubau in Sterbfritz: 1,7 Millionen Euro für die neue „Rappelkiste“

  • VonMarah Naumann
    schließen

Die beachtliche Summe von 1,7 Millionen Euro hat Hessens Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms (parteilos) am Mittwoch Sinntals Bürgermeister Carsten Ullrich (SPD) in Form einer Förderzusage übergeben. Das Geld fließt in den Erweiterungsbau des Kindergartens in Sterbfritz.

Sterbfritz - Der in Gelnhausen-Höchst geborene Martin Worms war am Mittwoch im Main-Kinzig-Kreis unterwegs und überbrachte der Gemeinde Sinntal die Förderzusage aus dem Investitionsprogramm der Hessenkasse.

„Seine Kinder gut betreut zu wissen, ist für Eltern essenziell. Vielerorts müssen die Kinderbetreuungsplätze mit dem in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Betreuungsbedarf noch mitwachsen. In Sinntal geht man nun große Schritte auf diesem Weg – mit Unterstützung des Landes. Ich wünsche dem Bauprojekt gutes Gelingen und den Kindern in der Rappelkiste schöne Stunden“, sagte Worms. Er gehe bald in Ruhestand, wolle aber dennoch in drei Jahren nach Sterbfritz kommen und sich den fertigen Neubau anschauen. (Lesen Sie auch: Bau von Kita St. Pius in Fulda beginnt: Spatenstich für Millionen-Projekt)

Main-Kinzig-Kreis: 1,7 Millionen Euro für Kita-Neubau in Sterbfritz

„Verlässliche Kinderbetreuung ist gerade für ländliche Kommunen wichtig“, betonte Bürgermeister Carsten Ullrich. Laut ursprünglicher Planung würde jetzt bereits der Rohbau der neuen Kita stehen. Doch die Pläne seien durch Absagen von einem Bundes- und einem Landesförderprogramm verschoben worden.

„Der Bau stellt die Gemeindekasse vor eine enorme Herausforderung“, stellte Brigitte Hartmann (BWG), Vorsitzende der Gemeindevertretung, fest. Mit dem Neubau setze die Gemeinde jedoch einen „Pfeiler für zukunftsfähige Infrastruktur“.

Platz für 100 Kinder in Kita-Neubau in Sterbfritz

Der Erweiterungsbau der Kita „Rappelkiste“ wird neben der Mittelpunktschule im Seemeweg entstehen. 3,9 Millionen Euro soll der Neubau nach Angaben der Gemeinde insgesamt kosten, das Land Hessen steuert über das Investitionsprogramm der Hessenkasse mehr als 1,7 Millionen Euro bei. Das neue Gebäude soll vier Gruppenräume mit angeschlossenen Nebenräumen, einen Werkraum, einen Mehrzweckraum sowie Personalraum bieten.

Neben der bereits vorhandenen Betreuungs-Kapazität von 140 Kindern ist in der Kita dann Platz für 100 weitere Kinder. Nach Angaben von Rathauschef Ullrich steige die Zahl der Betreuungsplätze in Sinntal durch den Neubau damit von aktuell 325 auf 420.

Das könnte Sie auch interessieren