Unfall
+
Bei einem Unfall nahe Hanau wurde ein Fußgänger von einem Autofahrer erfasst und schwer verletzt. (Symbolfoto)

Polizei ermittelt

Fußgänger von Autofahrer erfasst und schwer verletzt - War einer der beiden Männer betrunken?

Bei einem Unfall in Hanau ist ein Fußgänger am Freitagabend von einem Autofahrer erfasst und schwer verletzt worden. Die Polizei prüft nun, ob einer der beiden Männer Alkohol- oder Drogeneinwirkung stand.

Hanau - Ein 56-jähriger Mann aus Großkrotzenburg fuhr mit seinem grauen Opel Meriva am Freitag, gegen 19 Uhr, auf der Landesstraße in Richtung Hanau Wolfgang im Main-Kinzig-Kreis. An der Einmündung in Höhe des Neuwirtshauses erfasste er einen Fußgänger, der dort auf der Fahrbahn stand, teilte das Polizeipräsidium Südosthessen mit.

Der 35 Jahre alte Passant erlitt schwere Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 5000 Euro. (Lesen Sie hier: BMW kracht in Bäckerei-Schaufenster: Insassen flüchten zu Fuß - und stellen sich dann)

Main-Kinzig-Kreis: Fußgänger wird von Autofahrer erfasst und schwer verletzt

Die Polizeistation Großauheim ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kam. Außerdem gab die Polizei bekannt, dass eine Blutentnahme angeordnet wurde, um zu prüfen, ob einer der Beteiligten unter Alkohol- oder Drogeneinwirkung stand.

Weiterhin wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Bergung und die Unfallaufnahme kam es bis kurz nach 22 Uhr zu Behinderungen auf der Landesstraße. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Großauheim unter der Telefonnummer (06181) 959 70 zu melden. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren