1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Brand in Gartenhütte - Feuerwehr muss Ölsperre auf Fluss setzen

Erstellt:

Eine brennende Gartenhütte hat in der Nacht im Main-Kinzig-Kreis für einen Feuerwehr-Einsatz gesorgt.
Eine brennende Gartenhütte hat in der Nacht im Main-Kinzig-Kreis für einen Feuerwehr-Einsatz gesorgt. © Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

In einer Gartenhütte im Main-Kinzig-Kreis ist in der Nacht auf Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Bad Soden - Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) wurde in der Nacht zu Dienstag um 1.12 Uhr zu einem Brandeinsatz in Bad Soden alarmiert. In der Thermalstraße an der Salz brannte eine Gartenhütte. „Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte die Hütte bereits im Vollbrand“, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr.

Die Feuerwehr ging mit zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Dabei wurden auch zwei Gasflaschen aus dem Gebäude gebracht. Der Brand wurde durch die Angriffstrupps schnell gelöscht, die Nachlöscharbeiten in und an der Gartenhütte dauerten etwas an. Mit der Wärmebildkamera wurden die Bereiche nochmals kontrolliert.

Main-Kinzig-Kreis: Gartenhütte brennt - Feuerwehr setzt Ölsperre auf Fluss

Da motorgetriebe Fahrzeuge und Geräte in der Gartenhütte gelagert wurden, wurde kontrolliert, ob nicht Betriebsstoffe über das Löschwasser in die Salz gelangt sind. Zur Sicherheit wurde flussabwärts eine Ölsperre auf der Salz gesetzt. (Lesen Sie hier: Brand in Schlüchtern: Größere Gartenhütte steht in Flammen)

Gegen 2.35 Uhr war der Einsatz beendet. Im Einsatz war die Feuerwehr Bad Soden, die Feuerwehr Salmünster und die Feuerwehr Huttengrund. Im Einsatz war außerdem die Polizei und ein Rettungswagen. (ah)

Auch interessant