Illegale Autorennen sollen in Bayern künftig härter bestraft werden (Symbolbild).
+
In Hanau sind ein Smart und ein Opel mit mehr als 90 Stundenkilometern durch die Innenstadt gefahren. (Symbolfoto)

Smart und Opel

Main-Kinzig-Kreis: Erneut illegales Autorennen in Hanau? Durch die Fußgängerzone mit 90 Stundenkilometern

Ein Smart und ein Opel sind in der Hanauer Innenstadt mit mehr als 90 Kilometern pro Stunde durch die Fußgängerzone gefahren. Die Polizei stellte die beiden Fahrzeuge.

Hanau - Nachdem sich am 23. Januar bereits zwei Verkehrsteilnehmer ein mutmaßlich illegales Autorennen in Hanau lieferten, kam es am frühen Samstagmorgen, 13. Februar, in der Innenstadt von Hanau offenbar erneut zu einem illegalen Rennen, meldet die Polizei.

Eine Streife der örtlichen Polizeistation am Freiheitsplatz habe gegen 1.50 Uhr in der Straße „Am Markt“ zwei Autos festgestellt, die zum Teil mit mehr als 90 Stundenkilometern in der dortigen Fußgängerzone unmittelbar hintereinander fuhren.

Main-Kinzig-Kreis: Illegales Autorennen in Hanau? Mit 90 durch die Innenstadt

Die Polizei habe über den Kanaltorplatz hinweg die Verfolgung der beiden beteiligten Fahrzeuge, ein grünes Opel Astra Cabrio und ein silberner Smart, aufgenommen. Die Beamten stellten den Smart in der Philippsruher Allee.

„Sowohl seinen Führerschein, als auch den Smart ist der 22-jährige mutmaßliche Fahrer aus Hanau nun erst einmal los - beides wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hanau beschlagnahmt“, heißt es. Den Opel, der sich zwischenzeitlich einer Kontrolle entziehen konnte, entdeckten die Beamten geparkt und verlassen in der Konrad-Adenauer-Straße, berichtet die Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Die Beamten bitten nun Passanten oder andere Autofahrer, die in dem Bereich möglicherweise bedrängt wurden oder denen zumindest die Fahrweise der Fahrzeuge aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 06181 100-120 zu melden. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema