Ein Hund mit einer geöffneten Schnauze.
+
Ein Sechsjähriger und seine Mutter sind im Main-Kinzig-Kreis von einem Hund gebissen worden und mussten ärztlich versorgt werden. (Symbolfoto)

Zeugen gesucht

Hund beißt Mutter (40) und Sohn (6): Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

Nachdem eine 40-Jährige und ihr sechs Jahre alter Sohn am Montag, 26. Juli, von einem Hund gebissen wurden, ermittelt die Polizei in Maintal wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht nun Zeugen.

Maintal - Eine Mutter und ihr Sohn spazierten am Main auf einem Gehweg in Verlängerung der Uferstraße, als der Vierbeiner zunächst den kurzzeitig am Wasser spielenden Jungen in den Arm und ins Bein biss. Auch die 40-jährige Maintalerin wurde gebissen, als sie ihrem Sohn zur Hilfe eilte und sich zwischen ihn und den Hund stellte. Die Bisswunden mussten anschließend bei beiden ärztlich versorgt werden, teilt die Polizei mit. In Unterfranken kam es neulich ebenfalls zu einem Hundeangriff auf ein Kind.

Main-Kinzig-Kreis: Hund beißt Mutter (40) und Sohn (6) - Polizei ermittelt

„Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll der Hund von einer namentlich noch unbekannten Frau geführt worden sein, die noch zwei weitere Hunde bei sich hatte“, heißt es weiter. Bei dem „Beißer“ soll es sich um einen sogenannten Flatcoated Retriever gehandelt haben, der offenbar auch ohne Leine geführt wurde. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (06181) 43020 bei der Polizei in Maintal im Main-Kinzig-Kreis zu melden. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren