In Hanau kam es am Montagmorgen zu einem Unfall, bei dem ein 12-Jähriger unter einem Auto eingeklemmt wurde.
+
In Hanau kam es am Montagmorgen zu einem Unfall, bei dem ein 12-Jähriger unter einem Auto eingeklemmt wurde.

Wegen Glatteis

Schulkind unter Auto eingeklemmt: Feuerwehr muss 12-Jährigen befreien

Ein 12-Jähriger ist am Montag im Main-Kinzig-Kreis mit dem Fahrrad gestürzt und wurde daraufhin unter einem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien.

Hanau - Bei einem Verkehrsunfall in Hanau im Main-Kinzig-Kreis ist ein 12-jähriges Schulkind mit seinem Fahrrad unter einem Auto eingeklemmt worden. Der Junge wurde am Montagmorgen mit leichten Schürfwunden und einer Platzwunde am Kopf in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Zu dem Unfall in der Antoniterstraße, Ecke Martin-Luther-King-Straße war es gegen 7.35 Uhr gekommen. Der aus Hanau stammende 12-Jährige sei nach bisherigen Erkenntnissen mit seinem Fahrrad auf Glatteis geraten und deswegen gestürzt. Er kam vor einem Ford zum Liegen, der aus der Martin-Luther-King-Straße angefahren kam und von einer 50 Jahre alten Frau gesteuert wurde.

Main-Kinzig-Kreis: Junge unter Auto eingeklemmt - Wegen Glatteis

Die Nidderauerin hatte ihren Kuga im Einmündungsbereich zuvor zum Stehen gebracht, um Vorfahrtberechtigte passieren zu lassen. Als sie wieder anfuhr, überrollte sie ihn. (Lesen Sie hier: Fahrradfahrerin bei Unfall im Main-Kinzig-Kreis schwer verletzt - Polizei sucht „Zettelschreiber“)

Die dazugerufene Feuerwehr musste das Fahrzeug seitlich mit einem Spreizer anheben, um den Jungen zu befreien. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Autos und weitere Augenzeugen wurden durch den Rettungsdienst betreut. Der Unfallort war für etwa eine Stunde voll gesperrt. Die Polizei in Hanau sucht nun Unfallzeugen, die gebeten werden, sich unter der Rufnummer (06181) 100120 bei der Polizeistation Hanau I zu melden. (ah mit dpa-Material)

Das könnte Sie auch interessieren