1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Pfarrbriefe und Gebetstexte angezündet - Vandalen wüten in Kirche in Bad Soden-Salmünster

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Polizeifahrzeug vor einer Absperrung
In einer Kirche in Bad Soden-Salmünster haben Unbekannte gezündelt. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise. (Symbolfoto) © U. J. Alexander/stock.adobe.com

Unbekannte haben am Dienstag in der Kirche im Bad Soden-Salmünsterer Stadtteil Romsthal gezündelt und Schaden angerichtet. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit in dem Fall.

Bad Soden-Salmünster - Der Sachschaden, der nach der Aktion der unbekannten Täter entstanden ist, ist mit 150 Euro vergleichsweise gering. Wie die Polizei im Main-Kinzig-Kreis betont, sei es aber nur dem Zufall geschuldet gewesen, dass nicht mehr passiert ist. (Lesen Sie hier: Hoher Schaden nach Mülltonnenbrand - Flammen greifen auf Auto und Garage über)

Main-Kinzig-Kreis: Gebetstexte verbrannt - Unbekannte zündeln in Kirche

Laut Polizeibericht waren die Unbekannten am Dienstag zwischen 9 und 17.30 Uhr im Gotteshaus in der Kirchstraße zugange und zündeten neben einem Seiteneingang mehrere Pfarrbriefe unter einem Holzhocker an. „Im Bereich des Altars wurden weitere Pfarrbriefe und auch Gebetstexte entflammt, unter anderem auf dem Opferstock und auf zwei Kniekissen“, schreiben die Beamten.

Außerdem warfen die Täter mehrere Kerzen um, sodass sich das Wachs auf dem Boden verteilte. Bei Entdeckung des Schadens waren die Feuer zwar bereits erloschen, hier hätte laut der Polizei jedoch „leicht und schnell Schlimmeres passieren können“. Die Kripo sucht nun Zeugen und bittet unter der Rufnummer (06181) 100123 um Hinweise. (akh)

Auch interessant