1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Zu schnell unterwegs: Lkw-Fahrer (19) kommt bei Glätte von Fahrbahn ab und landet im Graben

Erstellt:

Glättegefahr
Weil er auf einer glatten Straße zu schnell unterwegs war, ist ein 19-jähriger Lkw-Fahrer im Main-Kinzig-Kreis von der Fahrbahn abgekommen. (Symbolbild) © Julian Stratenschulte/dpa

Ein Lkw ist am Montag im Main-Kinzig-Kreis in einem Straßengraben gelandet. Laut Polizei war der 19-jährige Fahrer bei Glätte zu schnell unterwegs.

Steinau/Hintersteinau - Auf etwa 20.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der am Montagmorgen bei einem Alleinunfall auf der Landesstraße 3292 zwischen Reinhards und Hintersteinau im Main-Kinzig-Kreis entstanden ist. Ein mit Schotter beladener Muldenkipper kam gegen 8.30 Uhr in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und landete links im Straßengraben, berichtete die Polizei.

Der Lastwagen geriet dabei in Schieflage und musste anschließend mit einem Autokran wieder herausgezogen werden. „Der Brummi wurde dabei erheblich beschädigt, insbesondere im Frontbereich und am Fahrwerk“, so die Polizei.

Main-Kinzig-Kreis: Lkw-Fahrer (19) fährt zu schnell und landet im Graben

Der 19-jährige Fahrer des Fahrzeugs kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. (Lesen Sie hier: Baukran rutscht in Straßengraben - Fahrer lässt Motor laufen und verschwindet)

Was die Unfallursache betrifft, so geht die Polizei davon aus, dass der Mann aus Lauterbach in Anbetracht der Witterungsverhältnisse (leichte Eisschicht zum Unfallzeitpunkt) zu schnell unterwegs war. Die ebenfalls eingesetzten Feuerwehren aus Steinau, Hintersteinau und Ürzell nahmen im Zuge der Bergungsmaßnahmen noch auslaufende Betriebsmittel auf. (ah)

Auch interessant