Zwei Männer haben eine Tankstelle in Hanau überfallen und eine dreistellige Summe Bargeld erbeutet. (Symbolfoto)
+
Zwei Männer haben eine Tankstelle in Hanau überfallen und eine dreistellige Summe Bargeld erbeutet. Sie bedrohten die Kassierein mit einer Waffe. (Symbolfoto)

Hubschrauber im Einsatz

Main-Kinzig-Kreis: Zwei Männer überfallen Tankstelle und erbeuten Geld - Frau mit Waffe bedroht

Zwei Männer haben am frühen Montagmorgen eine Tankstelle in der Friedrich-Ebert-Anlage in Hanau im Main-Kinzig-Kreis überfallen und eine dreistellige Summe Bargeld erbeutet.

Hanau - Die beiden Männer, die jeweils mit einer schwarzen Mund-Nasen-Bedeckung maskiert waren, suchten gegen 0.20 Uhr die Tankstelle in Hanau im Main-Kinzig-Kreis auf, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Einer der Täter stand laut Mitteilung am Eingang der Tankstelle Schmiere, während der zweite Mann von einer 36-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld forderte. Er bedrohte die Frau mit einer Schusswaffe.

Nachdem die Frau das Geld in einer Sporttasche verstaut hatte, flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. (Lesen Sie hier: Überfall auf Tankstelle im Vogelsberg: Pächter und Mitarbeiter können flüchten).

Main-Kinzig-Kreis: Männer überfallen Tankstelle mit Schusswaffe - Bargeld erbeutet

Der eine Täter wurde als etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet beschrieben. Er trug eine schwarze Umhängetasche und schwarze Schuhe. Der Haupttäter soll etwa 1,75 Meter groß und schwarz gekleidet gewesen sein, heißt es in der Mitteilung weiter. Er hatte eine schwarze Basecap sowie schwarze Schuhe mit weißer Sohle an.

Im Zuge der bislang erfolglosen Fahndung war auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hanau unter Telefon (06181) 100123 entgegen. (hoß)

Das könnte Sie auch interessieren