Vermummte beschädigen Gebäude
+
Ein Mann hat in Bad Soden-Salmünster im Main-Kinzig-Kreis offenbar eine Scheibe eines Geschäfts eingeworfen. Zeugen stellten den 22-Jährigen (Symbolfoto).

In Bad Soden-Salmünster

Mann wirft Scheibe von Motorradgeschäft ein - Zeugen stellen 22-Jährigen

Nicht mit dem Einsatz mehrerer Zeugen hat offenbar ein Mann gerechnet, der in Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) die Scheibe eines Geschäftes eingeworfen hat.

Bad Soden-Salmünster - Wie das Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach am Montag mitteilte, soll der Mann am späten Freitagabend in der Bad Sodener Straße in Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) mit einem Stein eine Scheibe eines Motorradgeschäfts eingeworfen haben.

„Eine Zeugin hörte gegen 22 Uhr zunächst einen lauten Schlag und sah dann, wie ein Mann mit auffälliger Camouflage-Hose, rotem T-Shirt und blau-weißer Jacke vom Tatort wegrannte“, berichtete ein Sprecher der Polizei. „Weitere Zeugen nahmen dann kurzerhand die Verfolgung auf und konnten den Mann wenige Augenblicke später stellen.“ (Lesen Sie auch hier: Das Haus vor Einbrechern schützen - diese Tipps gibt Polizist Stefan Adelmann)

Main-Kinzig-Kreis: Mann wirft Scheibe von Geschäft ein - Zeugen stellen 22-Jährigen

Eine Polizeistreife traf zeitgleich ein. Sie nahm den Mann aus Bad Soden-Salmünster schließlich vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der 22-Jährige die Polizeiwache freien Fußes wieder verlassen.

„Er muss sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts des versuchten Einbruchdiebstahls stellen“, berichteten die Beamten abschließend. Die Ermittlungen durch die Polizei in Bad Orb dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren