Wegen dieser unzulässige Lichtleiste wurde ein Autofahrer im Main-Kinzig-Kreis von der Polizei gestoppt.
+
Wegen dieser unzulässige Lichtleiste wurde ein Autofahrer im Main-Kinzig-Kreis von der Polizei gestoppt.

Weiterfahrt untersagt

Polizei stoppt Auto mit gefährlichem Umbau: Licht blendet sogar bei Tageslicht

Ein Autofahrer, an dessen Fahrzeug eine Lichtleiste montiert war, die sogar bei Tageslicht blendete, ist am Donnerstag im Main-Kinzig-Kreis von der Polizei gestoppt worden.

Langen-Bergheim - Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden, sind ausreichende und gut funktionierende Beleuchtungseinrichtungen wichtiger denn je, so der regelmäßige Appell der Polizei mit Beginn der einsetzenden dunklen Jahreszeit.

„Doch was die Ordnungshüter am Donnerstagnachmittag am Golf eines 20-Jährigen feststellten, war des Guten zu viel“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Eine Streife der Autobahnpolizei Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis) stellte gegen 17 Uhr auf der Autobahn 45 einen VW fest, der an der Front eine auffällige Lichtleiste Marke Eigenbau montiert hatte.

Main-Kinzig-Kreis: Polizei stoppt Auto mit gefährlich heller Lichtleiste

Die Beamten lotsten den Mann aus Wölfersheim folglich auf die Rastanlage Langen-Bergheim und stellten bei der anschließenden Kontrolle schnell fest, dass die Lichtleiste nicht nur unzulässig, sondern auch gefährlich ist. (Lesen Sie hier: Polizeikontrolle im Main-Kinzig-Kreis: Autofahrer rast mit 104 km/h an Schule vorbei)

Neben der Tatsache, dass das Licht selbst bei Tageslicht erheblich blendet, bestand an den ungeschützten scharfen Metallkanten, auf denen das Modul befestigt war, zudem erhöhte Verletzungsgefahr, so das Urteil der Streife. Folge: Betriebserlaubnis erloschen, Untersagung der Weiterfahrt, Sicherstellung der Lichtleiste. Der junge Mann zeigte sich zwar einsichtig, dennoch muss er nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren