Die Autobahnpolizei Langenselbold stellt einen Fahrer bei Nidderau: Sein Fahrzeug ist völlig überladen.
+
Die Autobahnpolizei Langenselbold stellt einen Fahrer bei Nidderau: Sein Fahrzeug ist völlig überladen.

Zwei Pkw auf dem Anhänger

Polizei stoppt Fahrer bei Nidderau: Hänger ist völlig überladen - Fahrzeug nicht richtig beleuchtet

Einen völlig überladenen Ford Transit hat die Autobahnpolizei Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis) am Samstag auf der A66 aus dem Verkehr gezogen. Noch dazu war das Fahrzeug nicht ordentlich beleuchtet.

Nidderau - „Aufgefallen ist der Ford Transit mit Anhänger einem Zeugen an der Anschlussstelle Erlensee. Unterwegs war das überladene Fahrzeug in Richtung Frankfurt“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Beamten stellten den Fahrer aus Gelsenkirchen kurze Zeit später, gegen 20.30 Uhr, auf der B 45 bei Nidderau. Das Fahrzeug trug mehr als das Doppelte der zugelassenen Last. (Lesen Sie hier: Polizei stoppt überladenen und schlecht gesicherten Anhänger)

Main-Kinzig-Kreis: Polizei stoppt Fahrer auf der Autobahn bei Nidderau - Hänger ist völlig überladen

Das Gespann war laut Polizei in Bulgarien zugelassen und hatte zwei Pkw auf dem Anhänger geladen. Der Fahrer hatte bei den hinteren der beiden Pkw die Rücklichter angeschaltet, weil die Anhängerbeleuchtung defekt war. „Die Fahrt endete für den Gelsenkirchener an Ort und Stelle“, sagt die Polizei. „Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.“ (sko)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema