Drei Autofahrer haben sich in Hanau ein illegales Autorennen geliefert. (Symbolbild)
+
Drei Autofahrer haben sich in Hanau ein illegales Autorennen geliefert. (Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

Illegales Rennen im Main-Kinzig-Kreis: Drei Autofahrer rasen durch Hanau und überholen rücksichtslos

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

Ein illegales Rennen haben sich in Hanau (Main-Kinzig-Kreis) offenbar drei Autofahrer geliefert. Laut einem Zeugen rasten sie durch die Stadt und gefährdeten andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen.

Hanau - Das illegale Autorennen soll sich am Karfreitag gegen 16.30 Uhr „Am Steinheimer Tor“ in Hanau ereignet haben, berichtet die Polizei im Main-Kinzig-Kreis. Ein Zeuge habe das Rennen beobachtet und es den Beamten gemeldet.

Eine graue Limousine, ein schwarzer BMW und ein weißer BMW-SUV seien nach den Angaben des Zeugen „mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit“ durch Hanau gefahren. Außerdem hätten die Autofahrer „andere Fahrzeuge im Slalom überholt und zum Bremsen gezwungen“. Das schreibt ein Sprecher der Polizei in der Mitteilung zu dem Autorennen im Main-Kinzig-Kreis.

Main-Kinzig-Kreis: Polizei sucht Zeugen nach illegalem Autorennen in Hanau

Der schwarze BMW hatte ein KG-Kennzeichen (Kissingen) und der weiße SUV ein AB-Kennzeichen (Aschaffenburg). Vor einigen Wochen hatte die Polizei bereits ein Autorennen in Hanau gemeldet. Die Polizei ermittelt nun wegen des verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Beamten bitten weitere Betroffene und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06181) 100120 zu melden. In Fulda war die Polizei am „Carfreitag“ ebenfalls im Einsatz, um illegale Autorennen zu verhindern: Die Beamten in Fulda entdeckten einen Instagram-Livestream und griffen in der Tuner-Szene durch.

Das könnte Sie auch interessieren