1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Mietwagen in Köln nicht zurückgegeben - Polizei schnappt 51-Jährigen im Main-Kinzig-Kreis

Erstellt:

Eine Streife der Autobahnpolizei hat einen 51-Jährigen geschnappt. Der Mann hatte einen Volvo unterschlagen und war in diesem unterwegs.
Eine Streife der Autobahnpolizei hat einen 51-Jährigen geschnappt. Der Mann hatte einen Volvo unterschlagen und war in diesem unterwegs. (Symbolbild) © Daniel Karmann/dpa

Die Polizei im Main-Kinzig-Kreis hat einen unterschlagenen Volvo XC90 sichergestellt. Ein 51-jähriger Mann war in dem gesuchten Fahrzeug, für das er offenbar nicht gezahlt hatte, bei Hanau unterwegs.

Hanau - Eine Streifenbesetzung der Polizeiautobahnstation Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis) war am Dienstagvormittag auf den Volvo aufmerksam geworden, weil dieser offensichtlich seinen TÜV-Termin überzogen hatte. Gegen 8.25 Uhr hielt die Streife den Wagen beim Industriepark Hanau-Wolfgang an, wie die Polizei in dieser Woche mitteilte.

Bei der anschließenden Überprüfung des Kölner Kennzeichens im polizeilichen Sachfahndungsbestand kam heraus, dass der Wagen seit dem 11. April dieses Jahres in Nordrhein-Westfalen wegen Unterschlagung zur Fahndung ausgeschrieben war.

Main-Kinzig-Kreis: Polizei schnappt 51-Jährigen in gesuchtem Mietwagen

„Im weiteren Verlauf der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der 51-Jährige den ursprünglich angemieteten Volvo nicht zurückgegeben hatte, nachdem der Mietvertrag wegen Zahlungsverzug gekündigt worden war“, schreibt die Polizei zu dem Vorfall. (Lesen Sie auch: Autodiebe vermehrt unterwegs - Brauner VW-Tiguan gestohlen)

Der XC90 wurde deshalb sichergestellt. Der 51-Jährige musste mit zur Wache, wo er wegen des Verdachts der Unterschlagung vernommen wurde. Anschließend durfte der Mann die Polizeistation verlassen, jedoch ohne fahrbaren Untersatz. (akh)

Auch interessant