Polizei
+
Nach einem möglichen Missbrauch fahndet die Polizei nach einem unbekannten Mann in Hanau. Er soll lediglich eine Bikinihose getragen haben. (Symbolbild)

Polizei ermittelt

Möglicher Missbrauch: Mann nähert sich Mädchen (10) nur in Bikinihose

In Hanau ermittelt die Kriminalpolizei derzeit im Fall eines möglichen Missbrauchs und sucht nach einem unbekannten Mann. Dieser soll lediglich mit einer Damen-Bikinihose bekleidet gewesen sein.

Hanau - Im Fall eines möglichen Missbrauchs ermittelt derzeit die Kriminalpolizei Hanau (Main-Kinzig-Kreis) und bittet um Hinweise zu einem bislang unbekannten Mann. Dies gab das Polizeipräsidium Südosthessen in einer Pressemitteilung am Montag bekannt. Nach Schilderung eines zehnjährigen Mädchens wollte ihr der auf 50 bis 60 Jahre geschätzte Mann am Sonntag, gegen 14.05 Uhr, in der Gräbenstraße in Mittelbuchen ein paar Blumen schenken.

Main-Kinzig-Kreis: Mann in Bikinihose spricht Mädchen (10) an

Der 1,60 Meter große dicke Unbekannte soll eine Glatze, beziehungsweise einen hellen Haarkranz und eine haarige Brust haben. Bei der Begegnung sei er lediglich mit einer dunkelblauen Damen-Bikinihose bekleidet gewesen. „Die kleine Hose habe allerdings sein Geschlechtsteil nicht komplett verdecken können“, berichtete die Polizei. (Lesen Sie auch hier: 32-Jähriger soll Mädchen belästigt haben - Angeklagter bestreitet Vorwürfe)

Nach der Begebenheit sei der Mann in Richtung Kesselstädter Straße weitergegangen. Aufgrund der sehr auffallenden Bekleidung dürften noch weitere Passanten den Mann bemerkt haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06181) 100123 entgegen. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren