Die Polizei hat am Donnerstag einen 24-jährigen Schwarzfahrer im Zug nach Hanau festgenommen. Der Mann war wegen Diebstahls mit Waffe gesucht worden. (Symbolfoto)
+
Die Polizei hat am Donnerstag einen 24-jährigen Schwarzfahrer im Zug nach Hanau festgenommen. Der Mann war wegen Diebstahls mit Waffe gesucht worden. (Symbolfoto)

Im Zug von Fulda nach Hanau

150 Tage Haft für Schwarzfahrer - Bundespolizei schnappt 24-Jährigen

Auf 150 Tage in Haft muss sich jetzt ein Schwarzfahrer einstellen. Die Bundespolizei hatte den 24-Jährigen, der seit drei Wochen wegen Diebstahl mit einer Waffe gesucht wurde, bei einer Kontrolle verhaftet.

Hanau - Der 24-jährige Wohnsitzlose war zunächst ohne Fahrschein in der Regionalbahn von Fulda nach Hanau bei einer Kontrolle aufgefallen. „Die Überprüfung des Wohnsitzlosen ergab dann den Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Fulda wegen Diebstahl mit Waffen“, teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Bei der Überprüfung stellte die Polizei ebenfalls fest, dass der Mann bereits seit drei Wochen gesucht wurde. (Lesen Sie auch: Aggressive Schwarzfahrerin (19) verletzt Bundespolizistin)

Main-Kinzig-Kreis: Schwarzfahrer (24) muss 150 Tage in Haft

Um die Haftstrafe abzuwenden hätte der 24-Jährige eine Geldstrafe von 1500 Euro aufbringen müssen. Da er diese nicht zahlen konnte, wurde er von der Polizei in eine Justizvollzuganstalt gebracht. Neben des Diebstahls muss er sich nun wegen Erschleichen von Leistungen verantworten. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren