Der Tatort wird von Polizeibeamten untersucht.
+
Mit Hammer bewaffnet hat ein Mann einen Raubüberfall auf Supermarkt-Angestellte in Bad Soden-Salmünster verübt (Symbolfoto).

Raub der Tageseinnahmen

Mit Hammer bewaffnet: Mann schlägt Fenster ein und überfällt Supermarkt-Angestellte

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Was für ein Schreck zum Feierabend! Im Main-Kinzig-Kreis hat ein Mann bei einem Supermarkt ein Fenster eingeschlagen, als drei Mitarbeiterinnen gerade die Abrechnung machen wollten.

Bad Soden Salmünster - Wie das Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach am Sonntag berichtete, schlug ein Mann am Samstagabend von außen das Bürofenster eines Lebensmittelmarktes am Palmusacker in Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) ein. Drei Mitarbeiterinnen machten nach Geschäftsschluss gerade die Abrechnung.

Der Täter „kletterte - mit einem Hammer in der Hand - zu den Angestellten in das Büro hinein“, berichtete ein Sprecher der Polizei. „Während sich die drei Frauen in Sicherheit brachten, konnte der Täter Bargeld aus den Tageseinnahmen an sich nehmen und mit seiner Beute wieder aus dem Fenster flüchten.“

Main-Kinzig-Kreis: Mit Hammer Fenster eingeschlagen - Überfall auf Supermarkt-Angestellte

Durch die Angestellten wird der Dieb als etwa 1,80 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt und mit normaler Statur beschrieben. Er soll mit einer dunklen Jeanshose und einem Oberteil mit einer Kapuze bekleidet gewesen sein. Außerdem habe er ein schwarzes Tuch über Mund und Nase getragen.

Möglicherweise flüchtete der Mann mit einem schwarzen Auto vom Tatort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet potentielle Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06051) 8270 und bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (sar)

Das könnte Sie auch interessieren