1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Polizei findet Metamphetamin bei Verkehrskontrolle - Fahrer alkoholisiert

Erstellt:

Polizeikontrolle
Bei einer Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte Drogen beim Fahrer sicher. © Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbild

Wegen des Verdachts des Erwerbs sowie Besitzes von Methamphetamin nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie Trunkenheit im Verkehr ermitteln derzeit Beamte der Polizeistation in Gelnhausen.

Gelnhausen - Die Polizisten hatten am Freitagabend einen 35 Jahre alten Mann aus Linsengericht (Main-Kinzig-Kreis) kontrolliert. Kurz vor Mitternacht stellte eine Streifenbesatzung einen weißen Peugeot in der Barbarossastraße fest.

Der Fahrer hatte zwar sofort die Anhaltezeichen beachtet sowie auch seine Papiere übergeben, sich dann jedoch in seinem Auto eingeschlossen und das Fahrerfenster lediglich einen Spalt geöffnet. Bei der Überprüfung der Person stellten die Beamten fest, dass der Mann schon mehrfach als Konsument von Drogen auffällig geworden war. (Lesen Sie auch: 137 Kilo Marihuana in Wohnmobil geschmuggelt - Mann (67) und Frau (40) müssen ins Gefängnis)

Main-Kinzig-Kreis: Polizei stellt bei Kontrolle Drogen sicher

Da es aus dem Peugeot heraus zudem noch nach Cannabis roch und demnach der Verdacht einer Straftat bestand, forderten die Beamten den 35-Jährigen auf, aus dem Wagen auszusteigen. Der Fahrer weigerte sich jedoch vehement sein Auto zu verlassen und gab gegenüber den Beamten deutlich an, dass er die gesamte polizeiliche Maßnahme ablehne. Er unterstrich seine Haltung zur Kontrolle, indem er Dokumente vorzeigte, die offensichtlich keine Rechtsgültigkeit besaßen.

Nachdem er mehrmaligen Aufforderungen zum Öffnen der Fahrertür nicht nachkam, setzten die Beamten ihr Reizstoffsprühgerät ein. Der 35-Jährige weigerte sich weiterhin sein Auto zu verlassen, weshalb die Beamten eine Fahrzeugscheibe einschlugen, um die weiteren polizeilichen Maßnahmen treffen zu können. (Lesen Sie auch: Polizei entdeckt fünf Kilo Marihuana in Auto - Beifahrer geht in Untersuchungshaft)

Bei der Durchsuchung des Wagens fand die Streife schließlich Methamphetamin. Des Weiteren stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,76 Promille an. Da auch körperliche Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln vorlagen, wurde er auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Die Autoschlüssel musste der Mann vorerst abgeben. (tw)

Auch interessant