Männer stützten die Grube ab.
+
Um weiteren Schaden abzuwenden, wurde die Baugrube abgestützt.

Main-Kinzig-Kreis

In Grube verschüttet: Bauarbeiter wird mithilfe eines Baggers gerettet

  • Helena Sauer
    VonHelena Sauer
    schließen

Die Feuerwehr hat am Mittwoch in Langenselbold einen Bauarbeiter befreit, der in einer Baugrube verschüttet worden war.

Langenselbold - Der Unfall ereignete sich am Mittwoch um 13.30 Uhr in der Industriestraße in Langenselbold im Main-Kinzig-Kreis. Zunächst wurde der Bauarbeiter erstversorgt und die Baugrube mit Spundwänden und sogenannten Bausprießen abgestützt, um ein Nachrutschen von Erdreich zu verhindern. Zudem wurde ein Pavillon als Sonnenschutz aufgestellt.

Auch unter Mithilfe seiner Kollegen musste der Mann mit einem Bagger ausgegraben und mit viel Muskelkraft aus der Baugrube gehoben werden. Er hat die ganze Zeit über alles um sich herum mitbekommen und war ansprechbar. (Lesen Sie hier: Auto kracht auf A66 gegen Leitplanke - 43-Jähriger schwer verletzt)

Main-Kinzig-Kreis: Bauarbeiter verschüttet - Mann mit Bagger aus Grube befreit

Vorsorglich wurde der Bauarbeiter mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Polizei geht jetzt dem Grund für den Unfall nach. Die Feuerwehr war mit insgesamt 17 Einsatzkräften rund zweieinhalb Stunden im Einsatz. (ag)

Das könnte Sie auch interessieren