Polizisten haben eine 74-jährige Autofahrerin gestoppt, nachdem sie über eine rote Ampel gefahren war. (Symbolbild)
+
Polizisten haben eine 74-jährige Autofahrerin gestoppt, nachdem sie über eine rote Ampel gefahren war. (Symbolbild)

Mercedes-Fahrerin angehalten

74-Jährige fährt über rote Ampel: Der Grund verblüfft auch die Polizisten

Nicht schlecht staunte eine Streife der Polizeiautobahnstation Langenselbold am späten Samstagabend, als sie eine 74-jährige Frau in ihrem silbernen Mercedes anhielt, nachdem sie eine rote Ampel ignorierte. Die Dame hatte es nämlich eilig und wollte rasch noch zu einem Schnellrestaurant.

Langenselbold - Die Frau aus Büdingen soll gegen 23.50 Uhr an der Kreuzung der Landesstraßen 3445 und 3193 (Anschlussstelle Langenselbold-West) von Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis) kommend über die rote Ampel gefahren sein, heißt es jetzt in einer Meldung des Polizeipräsidiums Südosthessen.

Als die Dame über die Kreuzung fuhr, so die Beamten, hatten sie selbst sowie ein neben dem Funkwagen stehender, bislang unbekannter Autofahrer jedoch bereits Grün. Die Polizisten und der anonyme Pkw-Fahrer befanden sich zuvor an der rot zeigenden Ampel am Ende der dortigen Ausfahrtsspur der A45. (Lesen Sie auch: Rot-Raser fährt nachts der Polizei davon - und gibt sich dann auf Lidl-Parkplatz geschlagen)

Main-Kinzig-Kreis: Rote Ampel missachtet - Polizei stoppt 74-Jährige

Als die Streife anschließend die Mercedes-Fahrerin anhielt und sie wegen des mutmaßlichen Verkehrsverstoßes kontrollieren wollte, sagte sie unter anderem, dass sie es eilig hatte und noch schnell zu einem nahegelegenen Schnellrestaurant wollte, bevor dieses schließe. Sie muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 90 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen.

Die Beamten bitten nun insbesondere den unbekannten Autofahrer aber auch weitere Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung machen können, sich unter der Rufnummer (06183) 911550 zu melden. (hes)

Das könnte Sie auch interessieren