Blick auf Baugerüste an Gebäuden der Stadtschule Schlüchtern.
+
Blick auf Baugerüste an Gebäuden der Stadtschule Schlüchtern.

Millionenprojekt an der Stadtschule

Umbauten und Sanierungen: In 19 Schulen im Main-Kinzig-Kreis wird während der Sommerferien gebaut

  • Hanns-Georg Szczepanek
    VonHanns-Georg Szczepanek
    schließen

In den Schulhäusern finden sich während der Sommerferien zwar keine Schüler, doch das heißt nicht, dass dort nicht gearbeitet würde.

Region - Abgesehen von den Schulsekretariaten und vereinzelt Lehrkräften sind an 19 Schulgebäuden im Main-Kinzig-Kreis und somit auch im Bergwinkel Handwerker sowie weiteres Personal von Baufirmen mit Umbauten und Sanierungsarbeiten beschäftigt.

Im Altkreis Schlüchtern gibt es drei größere Projekte auf der Agenda des Landkreises als Schulträger. Zwei Vorhaben finden sich in Schlüchtern, das dritte in Salmünster. 

Das größte Projekt ist dabei ein brandschutztechnischer Umbau samt Erweiterung auf dem Areal der Stadtschule Schlüchtern. Die Arbeiten sind schon seit einiger Zeit im Gange und mit einem Gesamtvolumen von 8,5 Millionen Euro beziffert. Dieser Betrag ist – wie die meisten Projektkosten dieser Art – über mehrere Haushaltsjahre des Main-Kinzig-Kreises verteilt. Ende Juni stellte der hessische Investitionsfonds ein Darlehen über eine weitere Million Euro bereit. Die Bauarbeiten an der Stadtschule werden nach jetzigem Planungsstand bis in das kommende Jahr hinein andauern.

Main-Kinzig-Kreis: An 19 Schulen wird während der Sommerferien gebaut

Eine energetische Sanierung steht derzeit für Teile der Heinrich-Hehrmann-Schule in Schlüchtern auf der Tagesordnung der Schulbauverwaltung. Die Kosten belaufen sich auf rund 2,8 Millionen Euro. Aus dem Investitionsfonds fließen hierfür weitere 500.000 Euro. Das Ende des Bauvorhabens ist noch im laufenden Jahr vorgesehen. (Lesen Sie hier: Anwohner gegen Planungen auf ehemaligem Norma-Gelände in Schlüchtern)

Ebenfalls noch in diesem Jahr sollen die Umbauten für die Verbesserung des Brandschutzes an der Henry-Harnischfeger-Schule in Salmünster beendet werden. Hierfür hat die Fachabteilung im Main-Kinzig-Forum 2,5 Millionen Euro eingeplant.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Bergwinkel steht die Martinusschule in Bad Orb mit 500.000 Euro zur Optimierung der Bandschutz-Einrichtungen auf der Vorhabenliste. 3,5 Millionen Euro sind es bei der Jossatalschule in Jossgrund-Oberndorf, wo das Hauptgebäude noch bis ins Jahr 2022 brandschutztechnisch saniert wird. Kleinere Instandhaltungsarbeiten gehören an vielen weiteren Schulstandorten zum „Standardprogramm“.

Das könnte Sie auch interessieren