Die Feuerwehr aus Bad Soden (Main-Kinzig-Kreis) ist am Freitagmorgen zu einem Kellerbrand in die Spessart-Therme gerufen worden.
+
Die Feuerwehr aus Bad Soden (Main-Kinzig-Kreis) ist am Freitagmorgen zu einem Kellerbrand in die Spessart-Therme gerufen worden.

Notruf am Freitagmorgen

Kellerbrand in Spessart-Therme? 30 Feuerwehrleute aus Bad Soden sind im Einsatz

  • Ann-Katrin Hahner
    VonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Die Feuerwehr aus Bad Soden ist am Freitagmorgen mit mehr als 30 Einsatzkräften zur Spessart-Therme ausgerückt. Der gemeldete Rauch entpuppte sich jedoch als Folge eines mutmaßlichen Stromausfalls.

Bad Soden Salmünster - Wie die Feuerwehr mitteilt, wurden die Einsatzkräfte um 5.20 Uhr zu einem vermuteten Kellerbrand in die Spessart-Therme (Main-Kinzig-Kreis) gerufen. Ein aufmerksamer Bürger hatte beobachtet, wie schwarzer Rauch aus dem Gebäude drang.

Bei der Erkundung durch die Einsatzkräfte wurde schnell festgestellt, dass offensichtlich das Dieselaggregat für die Notstromversorgung am frühen Morgen angesprungen war und zunächst den dunklen Rauch ausgestoßen hatte. „Das Dieselaggregat war noch entsprechend warm, aber nicht mehr im Betrieb. Die Brandmeldeanlage im Thermen-Gebäude hatte nicht angeschlagen, da es im Gebäude selbst zu keiner Rauchentwicklung kam“, hieß es von der Feuerwehr.

Main-Kinzig-Kreis: Kellerbrand in Spessart-Therme - Feuerwehr stellt Grund fest

Vermutet wurde ein kurzzeitiger Stromausfall, so dass der Stromversorger zur Überprüfung benachrichtigt wurde. (Lesen Sie hier: Main-Kinzig-Kreis - Feuerwehr muss Hund aus Auto retten)

Die Feuerwehr beendete ihren Einsatz gegen 5:45 Uhr. Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster war mit sieben Einsatzfahrzeugen und über 30 Einsatzkräften vor Ort. Zudem waren ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes und die Polizei zum Ort des Geschehens geeilt.

Das könnte Sie auch interessieren