Ein Staubsauger-Roboter, der Feuer gefangen
+
Ein Staubsauger-Roboter schmorte in einem Keller in Bad Soden-Salmünster.

Feuer in Salmünster

Staubsauger-Roboter brennt: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster ist zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus gerufen worden. Wie sich herausstellte, hatte ein Staubsauger-Roboter Feuer gefangen.

Bad Soden-Salmünster - Zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Salmünster ist die Feuerwehr Salmünster und Bad Soden am Dienstag alarmiert worden. Der Rettungsdienst aus dem Main-Kinzig-Kreis, der zuerst vor Ort war, bestätigte die Rauchentwicklung aus dem Kellergeschoss und meldete auch, dass noch Menschen im Gebäude waren. Diese konnten sich aber ohne Gefahr retten.

„Die Feuerwehr ging unter Atemschutz zur Erkundung und Brandbekämpfung in den Keller vor. Der Brandherd konnte schnell gefunden und gelöscht werden: Ein Staubsauger-Roboter hatte Feuer gefangen und schmorte“, berichtet die Feuerwehr.

Main-Kinzig-Kreis: Staubsauger-Roboter brennt - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Anschließend wurde das angekokelte Gerät aus dem Haus gebracht - und es wurden noch Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. (Lesen Sie hier: Nach Crash am Straßenrand in Schlüchtern: Polizei ordnet Blutprobe an)

„Durch die schnelle Alarmierung der Feuerwehr und die Brandbekämpfung konnte eine Ausbreitung zu einem ausgedehnten Kellerbrand verhindert werden“, erklärt die Wehr. Heißt: Die Hausbewohner hatten Glück im Unglück. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren