Spezialeinsatzkommando SEK
+
Das SEK musste in Steinau einschreiten. (Symbolfoto)

Einsatz in Steinau im Main-Kinzig-Kreis

SEK nimmt 67-Jährigen nach Angriff auf Ehefrau fest - „Gewürgt und Kissen aufs Gesicht gedrückt“

Ein 67-Jähriger ist nach einem eskalierten Streit mit seiner Ehefrau vom SEK festgenommen worden. Die Ehefrau erzählt, der Mann habe sie gewürgt und ein Kissen auf ihr Gesicht gedrückt.

Steinau an der Straße - „Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am frühen Freitagmorgen unter kommunikativer Lagelösung einen 67 Jahre alten Mann in seinem Haus im Stadtteil Seidenroth vorläufig festgenommen“, meldet die Polizei im Main-Kinzig-Kreis.

Der Einsatz des SEK wurde laut Polizei erforderlich, weil sich der alkoholisierte Mann nach einem Streit mit seiner 52-jährigen Ehefrau weiter in seinem Haus aufhielt und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er im Besitz scharfer Schusswaffen ist.

Main-Kinzig-Kreis: 67-Jähriger soll Ehefrau gewürgt haben - SEK schreitet ein

„Nach mehrstündigen Gesprächen konnte er gegen 2.20 Uhr letztlich dazu bewegt werden, die Wohnung zu verlassen, woraufhin er unverletzt und widerstandslos festgenommen werden konnte“, erklärt die Polizei. Die 52-jährige Ehefrau habe der Polizei erzählt, dass er sie bei dem vorangegangenen Streit „unter anderem gewürgt und ein Kissen auf ihr Gesicht gedrückt haben“ soll. Die Frau sei jedoch aus dem Haus geflüchtet und habe gegen 20.50 Uhr selbstständig den Notruf abgesetzt.

„Die Polizei riegelte vor Ort umgehend den Bereich um das betreffende Einfamilienhaus in der Ahler Straße weiträumig ab, um eine Gefahr für Unbeteiligte ausschließen zu können“, erklären die Beamten. Gegen den Mann ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Er soll im Weiteren einer Fachklinik zugeführt werden. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren