1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Streit unter Lkw-Fahrern eskaliert - 45-Jähriger mit Stichwunde ins Krankenhaus eingeliefert

Erstellt:

Gegen einen 38-jährigen Lkw-Fahrer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Gegen einen 38-jährigen Lkw-Fahrer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Symbolfoto) © Fabian Strauch/dpa

Auf einem Rastplatz im Main-Kinzig-Kreis ist am Samstagabend der Streit zwischen zwei Lkw-Fahrern aus dem Ruder gelaufen. Einer der Männer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Langenbergheim - Wie die Polizei berichtet, hatten sich die beiden Männer auf der Tank- und Rastanlage Langenbergheim (Main-Kinzig-Kreis) zunächst nur gestritten. Aus dem Wortgefecht der erheblich alkoholisierten Männer wurde jedoch schnell eine körperliche Auseinandersetzung, bei der ein 45-Jähriger durch einen Messerstich am Oberkörper verletzt wurde. (Lesen Sie auch: Wer darf zuerst an die Laderampe? - Streit unter Lkw-Fahrern endet in Prügelei)

Main-Kinzig-Kreis: Stichwunde im Oberkörper - Lkw-Fahrer muss in Klinik

Laut den Beamten wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Frankfurt gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. „Er befindet sich nicht in Lebensgefahr“, schreibt die Polizei.

Der mutmaßliche 38-jährige Täter wurde vor Ort von den Ermittlern angetroffen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sowie der Zahlung einer Sicherheitsleistung wegen gefährlicher Körperverletzung entlassen. (akh)

Auch interessant