Drohne
+
Mithilfe einer Drohne haben Unbekannte in Hanau eine stinkende Substanz auf Demonstranten abgeworfen. (Symbolbild)

Zeugen gesucht

Main-Kinzig-Kreis: Stinkende Substanz mit Drohne auf Impfgegner-Demo abgeworfen

Eine stinkende Substanz ist am Donnerstag im Main-Kinzig-Kreis mithilfe einer Drohne auf Demonstranten abgeworfen worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Hanau - Mithilfe einer Drohne ist am Donnerstagabend eine noch unbekannte, stinkende Substanz auf Teilnehmer einer Demonstration geworfen worden. Das teilt die Polizei mit. Die angemeldete Kundgebung von Corona-Impfgegnern unter dem Motto „Geimpft, Ungeimpft - Wir stehen zusammen“ fand im Bereich der Pilgerstraße/Ecke Leinpfad in Hanau (Main-Kinzig-Keis) statt.

Deren Teilnehmer nahmen gegen 19 Uhr eine Drohne in mehreren Metern Höhe über sich wahr. Von der Drohne fiel dann eine Tüte mit einer übel riechenden flüssigen Substanz herab, „die glücklicherweise jedoch niemanden traf und durch die niemand verletzt wurde“, berichtet die Polizei weiter.

Main-Kinzig-Kreis: Stinkende Substanz mit Drohne auf Impfgegner-Demo abgeworfen

Den bisherigen Ermittlungen zufolge könnte die Drohne von zwei männlichen Personen gesteuert worden sein, die sich in dem Moment am gegenüberliegenden Ufer (Kleinauheim) aufhielten. Eine sofort eingeleitete Suche nach den beiden, von denen einer mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen kurzen Hose bekleidet war, brachte bislang keinen Erfolg. (Lesen Sie hier: Handy-Diebstahl in Hanau - Kripo ermittelt gegen zwei junge Männer)

Die Staatsschutzabteilung im Polizeipräsidium Südosthessen hat nun Ermittlungen wegen Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise zu den beiden Unbekannten unter Telefon (069) 8098-1234. Die Kripo hat bereits Untersuchungen eingeleitet, um welche Substanz es sich genau handelt. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren