An einer Brücke über einer Autobahn ist das System der automatischen Kennzeichenfahndung KESY angebracht.
+
Im Main-Kinzig-Kreis hat ein Unbekannter von einer A66-Brücke einen Stein auf ein Auto geworfen (Symbolfoto).

Polizei sucht Zeugen

Main-Kinzig-Kreis: Unbekannter wirft Stein von A66-Brücke auf Auto - Schreck für Mutter und Sohn

Wer macht denn so etwas? Im Main-Kinzig-Kreis hat ein bislang Unbekannter einen Stein von einer Brücke der Autobahn A66 auf ein fahrendes Auto geworfen. In dem Wagen saßen eine Frau und ihr Sohn.

Maintal - Wie das Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach am Mittwoch berichtete, warf ein bislang Unbekannter von einer Brücke, die über die Autobahn A66 bei Maintal im Main-Kinzig-Kreis führt, einen Stein auf ein in Richtung Frankfurt fahrendes Auto. In dem blauen Nissan Qashqai saßen die 49-jährige Fahrerin sowie ihr 15 Jahre alter Sohn.

Die Mutter und der Jugendliche blieben laut Polizei zum Glück unverletzt. Zu der Tat kam es am Montag gegen 16 Uhr. Tatort war eine Brücke über der Autobahn A66 zwischen den Anschlussstellen Maintal-Bischofsheim und Frankfurt Bergen-Enkheim. Zur Größe des geworfenen Steines konnten die Beamten keine Angaben machen. (Lesen Sie hier: Audi A3 geht auf A66 in Flammen auf - Mutter und Tochter retten sich aus dem Auto)

Main-Kinzig-Kreis: Unbekannter wirft Stein von A66-Brücke auf Auto

An dem Nissan entstand durch den Steinwurf ein Schaden von etwa 400 Euro. „Zu dem Werfer ist lediglich bekannt, dass es sich um eine männliche Person gehandelt haben soll“, berichtete ein Sprecher der Polizei. Die Autobahnpolizei in Langenselbold bittet nun um sachdienliche Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer (06183) 911550.

Die Polizei im Main-Kinzig-Kreis hatte am Mittwoch auch über Graffiti-Sprayer in der Therme in Bad Soden-Salmünster berichtet. Auch hier suchen die Beamten Zeugen. (sar)

Das könnte Sie auch interessieren