Ein Schlagloch wird von einem Mitarbeiter einer Straßenmeisterei ausgebessert.
+
Wegen vier Unfällen, musste die A66 bei Bad Orb am Montagabend für mehrere Stunden voll gesperrt werden. (Symbolfoto)

Autobahn voll gesperrt

Vier Unfälle auf der A66 bei Bad Orb - Autofahrer ignorieren Baustellen-Absperrung

Weil es drei Autofahrern nach einem Unfall auf der A66 am Montagabend nicht schnell genug ging, musste die Autobahn ab Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis) Richtung Fulda für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Bad Orb - Gegen 18.40 Uhr hatte ein Lastwagen, der Richtung Fulda unterwegs war, einen Unfall: Der Fahrer kam mit seinem Gefährt nach Auskunft der Autobahnpolizei auf der Höhe der Baustelle bei Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis) ins Grün ab und war im Anschluss nicht mehr fahrbereit. Zunächst konnte der Verkehr, wenn auch stockend, weiterfließen.

Auf der A66 wird derzeit die linke Fahrspur saniert und ist auf großen Teilen abgefräst. Deswegen ist die Spur gesperrt. Drei Autofahrer, die aufgrund des Lkw-Unfalls im Stau und stockenden Verkehr standen, kamen unabhängig voneinander auf die Idee, die abgefräste Fahrspur zu nutzen, um den Unfall zu umfahren.

Mehrere Unfälle auf der A66 bei Bad Orb - Autofahrer ignorieren Baustellen-Absperrung

Sie ignorierten die Absperrung und lenkten ihre Fahrzeuge auf die Baustellenspur. Das ging so lange gut, bis die Autos – ebenfalls unabhängig voneinander – mit auf der Baustellenspur lagernden Kieshaufen kollidierten. Die Autos wurden beschädigt, die Fahrer leicht verletzt – und die A66 in Folge der nun vier Unfälle bis gegen 21.30 Uhr voll gesperrt.

Der Fahrer des zuerst verunfallten Lastwagens blieb unverletzt. (tmb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema