Ein Bahnübergang mit Rotlicht sperrt eine Straße.
+
Vor einem geschlossenen Bahnübergang hat ein 78-Jähriger in Hanau offensichtlich Gas und Bremse verwechselt - und hat mit seinem BMW die Schranken überfahren. (Symbolbild)

Nur Sachschaden

Gas und Bremse verwechselt: 78-jähriger Senior fährt Bahnschranke in Hanau über den Haufen

Weil er wohl Gas- und Bremspedal verwechselt hat, hat ein 78-Jähriger Hanauer eine Bahnschranke niedergefahren. Verletzt wurde er dabei nicht.

Hanau - Laut Polizei war der 78-Jährige am Mittwochmittag im Diebacher Weg in Hanau unterwegs. „Der dortige Bahnübergang war zu dem Zeitpunkt bereits durch geschlossene Schranken und Rotlicht der Ampel gesperrt“, teilen die Beamten aus dem Main-Kinzig-Kreis in einer Pressemeldung mit.

Zunächst habe der Senior sich mit seinem BMW auch hinter einem bereits an der Ampel wartenden Fahrzeug eingereiht. Dann verwechselte er aber offenbar das Gas- mit dem Bremspedal, schoss links an dem vor ihm stehenden Pkw vorbei und durchbrach außerdem beide geschlossene Bahnschranken. (Lesen Sie hier: Hünfeld: Lkw-Fahrer reißt Schranke bei Bahnübergang ab)

Main-Kinzig-Kreis: Gas und Bremse verwechselt - 78-Jähriger fährt Bahnschranken nieder

Auf der anderen Seite der Gleise kam er dann schließlich zum Stehen. Am BMW des Seniors sowie an den Schranken entstand laut Polizei ein Schaden in Höhe von 2000 Euro. Verletzt hat sich der 78-Jährige bei dem Manöver nicht. „Glücklicherweise ist hier nicht mehr passiert“, schließt die Polizei ihre Meldung. (sko)

Das könnte Sie auch interessieren