Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme
+
Bei einem Unfall in Schlüchtern ist erheblicher Sachschaden entstanden. (Symbolbild)

Unfall in Schlüchtern

Nach Crash am Straßenrand: Polizei ordnet Blutprobe an

22.000 Euro Sachschaden sind bei einem Unfall in Schlüchtern entstanden. Der Fahrer des Unfallwagens hatte vermutlich Alkohol getrunken.

Schlüchtern - Vermutlich unter Alkoholeinfluss hat ein Autofahrer aus Freudenberg (Nordbaden) am frühen Samstagmorgen in der Neuen Hohenzeller Straße in Schlüchtern einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem mehr als 22.000 Euro Sachschaden entstand.

Wie die Polizei im Main-Kinzig-Kreis mitteilt, war der 37-Jährige mit einem schwarzen Peugeot in Richtung Hohenzell unterwegs, als er gegen 1 Uhr kurz vor dem Ortsausgang Schlüchtern gegen einen geparkten Opel Mocca stieß. Der Peugeot prallte nach links ab und beschädigte dann noch einen Zaun. (Lesen Sie hier: Seltener Fall bei der Polizei: Radfahrer unter Drogeneinfluss überführt sich im Main-Kinzig-Kreis selbst)

Main-Kinzig-Kreis: Blutprobe nach Crash am Straßenrand

Der Schaden am Wagen des Unfallverursachers wird auf 15.000 Euro, der am Opel auf etwa 7000 Euro geschätzt. Die Polizei ordnete bei dem Freudenberger eine Blutprobe an. (ag)

Das könnte Sie auch interessieren