Ein Polizist steht im Rahmen eines Kontrolleinsatzes auf einem Autobahn-Parkplatz.
+
Seine Segelyacht hat ein Autofahrer auf der B45 bei Heusenstamm im Main-Kinzig-Kreis verloren, als sich der Anhänger vom Auto löste.

Boot landet auf Seitenstreifen

Main-Kinzig-Kreis: 58-Jähriger verliert auf der B45 seinen Anhänger mit Segelyacht

Ein Verkehrsunfall der kuriosen Art hat sich am Mittwochmorgen auf der B45 bei Heusenstamm im Main-Kinzig-Kreis ereignet: Ein 58-Jähriger Autofahrer hat plötzlich seine Segelyacht verloren.

Heusenstamm - Der Autofahrer aus Nidda war gegen 10 Uhr auf der Bundesstraße 45 im Main-Kinzig-Kreis in Hessen unterwegs, auf dem Weg in Richtung A3. Auf einem Anhänger hatte er seine Holzsegelyacht dabei. Auf Höhe des Tannenmühlkreises löste sich dieser Anhänger vom Auto und machte sich selbstständig. „Nach einer ersten Einschätzung hat sich die abnehmbare Anhängerkupplung gelöst, die wohl nicht richtig verriegelt war“, teilt die Autobahnpolizei mit. (Lesen Sie hier: Auto geklaut, Unfall gebaut, kein Führerschein: Polizei nimmt in Hanau drei Männer fest)

Der Trailer geriet außer Kontrolle, das etwa sieben mal zwei Meter große und 1,4 Tonnen schwere Boot rutschte auf den Seitenstreifen. Dabei wurde es schwer beschädigt. die Polizei schätzt den Schaden an Auto, Anhänger und Boot auf insgesamt 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (sko)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema