Blaulicht
+
Ein Autofahrer verursachte auf der A66 einen Schaden von rund 10.000 Euro und beging danach Unfallflucht. Die Polizei sucht nun Zeugen. (Symbolfoto)

Bei Bad Soden-Salmünster

Unfallflucht auf A66: 10.000 Euro Schaden - Polizei sucht Zeugen

Ein Autofahrer verursachte am Samstag auf der A66 im Main-Kinzig-Kreis einen Schaden von rund 10.000 Euro, und beging danach Unfallflucht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Bad Soden-Salmünster - Auf rund 10.000 Euro wird der Schaden beziffert, den der Fahrer eines blauen Ford am Samstagmorgen auf der Autobahn 66 zwischen den Anschlussstellen Bad Soden-Salmünster und Steinau in Fahrtrichtung Fulda verursacht hat, wie die Polizei mitteilte.

Gegen 9.40 Uhr war der Fahrer eines weißen Audi Q7 auf der linken der beiden Fahrspuren der Autobahn 66 unterwegs und beabsichtigte einen rechtsfahrenden Lastkraftwagen zu überholen. Hinter dem Lastkraftwagen fuhr noch ein blauer Ford, der den überholenden Audi offenbar übersah und die Fahrspur wechselte. (Lesen Sie hier: Unfall auf der A45/66 bei Langenselbold: Auto geht in Flammen auf)

Main-Kinzig-Kreis: Unfallflucht auf A66 - 10.000 Euro Schaden

Um eine Kollision zu verhindern, wich der 31-jährige Audi-Fahrer nach links aus und touchierte die Leitplanke. Der Steinauer blieb hierbei unverletzt. Der Unfallverursacher fuhr jedoch einfach weiter. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer (06183) 911550. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren