Die Beschilderung in der Wassergasse in Schlüchtern wird am 29. Oktober aufgehoben.
+
Die Beschilderung in der Wassergasse in Schlüchtern wird am 29. Oktober aufgehoben.

In Schlüchtern

Aufhebung der Beschilderung: Wassergasse bald wieder in beide Richtungen befahrbar

Am Freitag, 29. Oktober, um 12 Uhr wird die Einbahnstraßenregelung in der Wassergasse in Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) aufgehoben.

Schlüchtern - Das teilt Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) mit. Er begründet diese Entscheidung mit „verschiedenen anstehenden Straßensperrungen sowie damit verbundenen innerörtlichen Umleitungen“.

Laut Möller befinde sich die Stadt im Main-Kinzig-Kreis „in einem umfangreichen verkehrlichen Transformationsprozess“. Eine Vielzahl an Projekten der Stadtentwicklung mit erheblicher Bautätigkeit, die zu Straßensperrungen sowie Umleitungen führen, behinderten noch bis voraussichtlich 2025 den Innenstadtverkehr.

Main-Kinzig-Kreis: Wassergasse bald wieder in beide Richtungen befahrbar

Der Verkehrsversuch in der Wassergasse mit der Einbahnstraßenregelung von der Straße „Unter den Linden“ in Richtung Krämerstraße gilt noch bis Freitag, 29. Oktober, 12 Uhr. Bis dahin, so Möller, gelten die aufgestellten Verkehrszeichen und sind auch zu beachten. Ab 12 Uhr an diesem Tag gelten wieder die ursprünglich vor dem Beginn des Verkehrsversuchs „Einbahnstraße Wassergasse“ aufgestellten Verkehrszeichen. (Lesen Sie hier: Anlieferverkehr sorgt in Schlüchtern für Ärger: Ehepaar berichtet von krassen Erlebnissen)

Bürgermeister Möller: „Wohlwissend, dass ein ständiges Abändern der Verkehrsführung für Bürger schwierig und sicherlich nicht immer nachvollziehbar ist, bitte ich um Ihr Verständnis.“ Die Aufhebung des Verkehrsversuchs kann laut Möller längstens bis zum Beginn der Umgestaltung des Stadtplatzes im Frühjahr 2022 erfolgen. Mit Beginn der Bautätigkeit am Stadtplatz stehe die Wassergasse wieder nur in eine Fahrtrichtung zur Verfügung. (ag)

Das könnte Sie auch interessieren