1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

Median-Kinzigtalklinik soll Besitzer wechseln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Bad Soden - Die Median-Kinzigtalklinik in Bad Soden hat wohl bald einen neuen Besitzer. Die gesamte Reha-Klinikgruppe soll von Waterland Private Equity Investments übernommen werden.

Was dies für die Rehaklinik und ihre Belegschaft in Bad Soden-Salmünster bedeuten wird, dazu macht die Geschäftsleitung der Median-Kliniken in Berlin nur wenig konkrete Angaben. Denn die Übernahme ist formell noch nicht vollzogen. Bestätigt wird aber, dass Waterland mit den bisherigen Eigentümern der Klinikgruppe, der Advent International sowie Marcol, eine Vereinbarung zum Kauf der Median-Kliniken getroffen habe. „Diese schließt also auch unser Haus in Bad Soden-Salmünster ein", erklärt eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage. Die Reha-Klinik in der Parkstraße beschäftigt etwa 130 Mitarbeiter. In den bundesweit etwa 30 Median-Standorten arbeiten circa 7500 Menschen.

Die Transaktion bedürfe noch der üblichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen, heißt es aus Berlin. Sobald diese vorlägen, werde Waterland Private Equity Investments neuer Eigentümer der Median-Gruppe sein. Auf die Frage, was dies für die Klinik in Bad Soden in direkter Konsequenz bedeuten könne – etwa organisatorische Änderungen in der Klinikleitung oder anderer Abteilungen - antwortet die Median-Chefetage: „Unser neuer Eigentümer wird das weitere Wachstum unserer Gruppe unterstützen. In der alltäglichen Arbeit mit unseren Patienten und bei den Klinikleitungen kommt es zu keinen Veränderungen. Als Marktführer in der medizinischen Rehabilitation stehen wir weiterhin für hochwertige und sorgfältige Postakut-Behandlung und Rehabilitation." Die medizinischen Schwerpunkte wie etwa neurologische, orthopädische, psychosomatische oder kardiologische Rehabilitation blieben erhalten. Sehr vorsichtig äußert sich die Geschäftsleitung auf die Frage unserer Zeitung, ob eine Überprüfung des Personalbestands oder gar ein Stellenabbau avisiert sei: „Unser neuer Eigentümer wird das weitere Wachstum unserer Gruppe, insbesondere im Akut- und Premiumbereich, unterstützen." / hgs

Auch interessant