1. Fuldaer Zeitung
  2. Kinzigtal

„Mein neuer Alter“ - Autoshow von RTL 2 soll Familie aus Main-Kinzig-Kreis helfen

Erstellt:

Vor dem Bus des Kamerateams (von rechts): Moderatorin Karola Becker mit Monja Schöneberg, Tochter Elina, Mutter Diana Weingärtner und die Großeltern Waltraud  und Peter Hartmann.
Vor dem Bus des Kamerateams (von rechts): Moderatorin Karola Becker mit Monja Schöneberg, Tochter Elina, Mutter Diana Weingärtner und die Großeltern Waltraud und Peter Hartmann. © Tina Steimle

Monja Schöneberg nutzt die RTL-2-Sendung „Mein neuer Alter“ nicht etwa, um sich mit ihrem Partner zu versöhnen, sondern um ein familientaugliches Auto zu bekommen. Ihr alter 3er BMW ist zu unpraktisch. Am Montag war das Kamerateam vor Ort. 

Kinzigtal - Rein äußerlich steht der BMW noch gut da. Doch mit 25 Jahren „hat er verschiedene Macken“, sagt Monja Schöneberg (25). Auch passen Kinderwagen und Rollator nicht zusammen in den Kofferraum. Der Dreitürer erschwert es zudem, die sechs Monate alte Elina auf der Rückbank in den Kindersitz zu platzieren.

Monjas Oma Waltraud Hartmann „schaut die Sendung regelmäßig und hat gesagt, ich soll es einfach mal probieren“. Auch die Großmutter würde profitieren, denn sie ist auf einen Rollator angewiesen und muss hin und wieder zum Arzt gefahren werden.

Ein Neuwagen ist für die Alleinerziehende, die eine Ausbildung in der Tierarztpraxis in Niedermittlau, einem Ortsteil der Gemeinde Hasselroth im Main-Kinzig-Kreis absolviert, nicht zu bezahlen. Hier kommt die Kfz-Verständige und Moderatorin Karola Becker ins Spiel. Sie soll nicht nur den BMW möglichst gewinnbringend verkaufen, sondern auch mit knappem Budget ein möglichst gutes Auto ergattern – das ist das Prinzip von „Mein neuer Alter“. (Lesen Sie auch: Hessischer Rundfunk besucht in Gundhelm Drillings-Kälber)

„Mein neuer Alter“ (RTL) - Familientaugliches Auto für Frau aus Hasselroth?

Welches Auto soll es denn genau werden? Da möchte sich RTL-Redakteur Carsten Sobek noch nicht festlegen, aber „familientauglich“ soll es werden. „Es ist auch nicht so, dass das Fernsehen kommt und am Ende gibt es auf jeden Fall ein Auto.“

Deshalb muss die Familie selbst etwas auf die Beine stellen: Der „Erste Hasselrother Osterrock“ soll ebenfalls Geld einbringen. „Mein Bruder kennt die Beatnotes sehr gut“, sagt Monja Schöneberg. Die Band konnte lange wegen Corona nicht auftreten und freut sich auf den Auftritt am Donnerstagabend ab 20 Uhr in der Friedrich-Hofacker-Halle in Hasselroth. Eintritt: zehn Euro. Am Mittwoch nächster Woche, 20. April, findet ein zweites Event statt: Der „Mein neuer Alter“-Cup auf der Kartbahn Langenselbold, von 13 bis 19 Uhr.

Erster „Hasselrother Osterrock“ soll Geld einbringen

Am Montagmorgen wurde schon mal die „Homestory“ gedreht: Die Familie wird vorgestellt, ebenso das Auto. Gemeinsam wurde eine kurze Runde gedreht, um zu zeigen, wo die Probleme liegen. (Lesen Sie hier: „Pur+“ dreht für Kinderkanal bei Bogenschütze aus Osthessen)

Am Nachmittag kam Moderatorin Karola Becker dazu: Auch sie will sich mit der Familie und dem Fahrzeug vertraut machen, in den nächsten Tagen wird sie versuchen, es zu verkaufen.

Auf den ersten Blick sehe der Wagen gut aus. „Das ist ja mein heimliches Lieblingsauto“, sagt sie, zudem habe sie einmal bei BMW gelernt. Da werden ihr garantiert ein paar gute Verkaufsargumente einfallen. Wann die Sendung ausgestrahlt wird, steht derzeit noch nicht fest. (tsl)

Auch interessant