Symbolfoto: dpa

30 Millionen Euro! Lottospieler aus Main-Kinzig-Kreis knackt Eurojackpot

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Main-Kinzing-Kreis - Zwei Monate konnte der Eurojackpot nicht geknackt werden, doch bei der Ziehung am Freitag, 22. November, hatten gleich drei Tipper Glück und sicherten sich den mit 90 Millionen Euro gefüllten Topf. Unter den Glücklichen ist auch ein Lottospieler aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Die bislang noch unbekannt Person hatte den Tipp drei Stunden vor Annahmeschluss im Main-Kinzig-Kreis abgegeben. 30 Millionen Euro ist die Spielquittung nun wert. Mit dem jüngsten Volltreffer hält das Glück der Hessen bei der europaweit in 18 Nationen getippten Lotterie weiter an.

Mehr als 41 Millionen einzelne Tipps wurden für die gestrige Eurojackpot-Ziehung in den 18 europäischen Teilnehmerländern ausgefüllt, drei davon trafen ins Schwarze. Sie gehören drei Spielteilnehmern aus Hessen, Bayern und Ungarn, die alle mit den Gewinnzahlen 3, 12, 24, 37, 38 sowie den Eurozahlen 3 und 7 richtig lagen.

Einsatz betrug 20,50 Euro

Jeder von ihnen gewinnt exakt 30 Millionen Euro, sie teilen sich den 90 Millionen Euro schweren Eurojackpot der Klasse 1. Seit dem 27. September war die zuvor nicht geknackt worden. Wem bei der Ziehung am Freitag der hessische Volltreffer gelang, ist bislang offen. Der Einsatz für zehn ausgefüllte Tippfelder betrug 20,50 Euro.

Da der Hesse seinen Tipp anonym, das heißt ohne Kundenkarte, abgab, muss er sich nun mit seiner Spielquittung bei Lotto Hessen melden, um den Gewinn anzufordern.

Mit dem aktuellen Jackpotgewinn setzt sich die hessische Erfolgsbilanz beim Knacken des Eurojackpots im Jahr 2019 fort. Vier der derzeit zehn höchsten Lotteriegewinne in Deutschland gingen an Hessen, sie alle trafen den Eurojackpot.

Hessen haben glückliches Händchen

Die Gewinner erzielten 84,8 Millionen Euro (29.07.2016), 58,7 Millionen Euro (05.12.2014), 46,1 Millionen Euro (12.04.2013) und 45 Millionen Euro (06.07.2018). „Die Gewinnstatistik zeigt, dass die Hessen ein glückliches Händchen beim Tippen haben – gerade, wenn es um große Summen geht. Bewiesen hat das jetzt auf ein Neues unser Eurojackpotknacker vom Freitag, das ist sensationell“, freut sich Lotto Hessen-Geschäftsführer, Dr. Heinz-Georg Sundermann.

Der 30-fache Millionentreffer vom 22. November ist der sechsthöchste jemals in Hessen erzielte Gewinn und zugleich der höchste im Main-Kinzig-Kreis. Den dortigen Rekordgewinn hielt bislang ein Tipper aus der Region, der am 24. April 2010 den LOTTO-Jackpot abräumte und 14,8 Millionen Euro gewann.

Lesen Sie hier: Hohe Gewinnsumme im Vogelsberg nicht eingelöst – wer ist der anonyme Lotto-Gewinner?

Das könnte Sie auch interessieren