Fotos: Otto-Hahn-Schule, Ulrich-von-Hutten-Gymnasium

Neuer Schulleiter am UvH: Thomas Röder-Muhl übernimmt ab August

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlüchtern - Das Ulrich-von-Hutten-Gymnasium (UvH) bekommt zum 1. August einen neuen Schulleiter: Thomas Röder-Muhl. Er tritt damit die Nachfolge von Hans-Michael Mahr an, der zum 1. Februar in Pension gegangen ist.

Das hessische Kultusministerium, das bei der Besetzung von Schulleiterposten stets federführend agiert, bestätigte auf Anfrage unserer Zeitung diese Personalie. Eine Ausschreibung im sogenannten Funktionsstellenbesetzungsverfahren habe es nicht gegeben, denn die Besetzung sei „per Versetzung in gleicher Diensteigenschaft“ vorgenommen worden, so Behördensprecher Philipp Bender.

Röder-Muhl derzeit noch an der Otto-Hahn-Schule tätig

Thomas Röder-Muhl ist derzeit Leiter der Otto-Hahn-Schule in Hanau-Kesselstadt, einer kooperativen Gesamtschule mit etwa 2000 Schülern und rund 150 Lehrkräften. In der Otto-Hahn-Schule Hanau findet sich eine Haupt- und eine Realschule sowie ein Gymnasium mit gymnasialer Oberstufe. Das kooperative Schulsystem ermöglicht im Einzelfall eine schulinterne Korrektur des gewählten Bildungszweigs.

Personalentscheidung kam überraschend

Thomas Röder-Muhl wird dort für die Fächer Ethik, Biologie, Politik und Wirtschaft geführt. Der kommissarische Leiter des Gymnasiums, Andreas Schneider aus Elm, zeigte sich im Gespräch mit unserer Zeitung überrascht, dass die Entscheidung bereits gefallen sei. Offiziell habe er hierzu nichts gehört. Der stellvertretende UvH-Leiter hatte selbst keine Ambitionen auf den Chefposten angemeldet.

Der Schulelternbeiratsvorsitzende Dr. Dirk Leisenberg (Steinau) wusste von der Personalentscheidung ebenfalls noch nichts, ist aber sicher, dass „die bislang gute Zusammenarbeit mit der Schulleitung auch mit Thomas Röder-Muhl fortgesetzt wird“. / hgs

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren