Foto: Fritz Christ

Die Ortsmitte von Wallroth soll „aufblühen“

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

WALLROTH - Ein Bienenhaus soll nach dem Willen des Wallrother Ortsbeirats in der Ortsmitte gebaut werden. Dies war ein Thema in der jüngsten Sitzung des Ortsbeirats unter Vorsitz von Ortsvorsteher Maik Basermann im Landgasthof Druschel.

Von Fritz Christ

Nicht einfach gestaltet sich der angedachte Bau des Bienenhauses. Wie in der Ortsbeiratssitzung deutlich wurde, gibt es viele offene Fragen bezüglich der Genehmigung und Realisierung. Als Standort vorgesehen ist ein städtisches Grundstück im Einmündungsbereich Grundstraße/Schneitweg. Auf diesem zentralen Platz stand früher die sogenannte Hitler-Linde, die vor einigen Jahren einem Sturm zum Opfer gefallen war. Der Ortsbeirat befasst sich schon seit geraumer Zeit mit der Gestaltung des Platzes. Wie es hieß, sei für das Bienenhaus ein Bauantrag erforderlich. Die Stadt Schlüchtern habe diesen beim Kreisbauamt gestellt. Die Genehmigung ist zurzeit noch offen. Vorgesehen ist ein Häuschen für mehrere Bienenvölker.

Nachgedacht wurde seitens des Ortsbeirats auch schon über das Anlegen einer Blühfläche auf diesem Grundstück, im Zuge der kreisweiten Aktion „Main-Kinzig blüht“. Die Blühflächen seien ein wertvoller Lebensraum für Tiere. Insbesondere seien die Blühpflanzen wichtige Pollen- und Nektarquellen für Bienen und andere Insekten.

Ein weiteres Thema war das Projekt „Digitale Dorflinde“. Wie Ortsvorsteher Maik Basermann erläutert, unterstützt das Land Hessen die Kommunen beim Ausbau des mobilen Internets über lokale Funknetze (WLAN). Die Verfügbarkeit von WLAN gewinne immer mehr an Bedeutung.

Auch in Wallroth wünscht sich der Ortsbeirat WLAN-Hotspots und kostenlosen Zugang ins Internet. Basermann spricht sich dafür aus, dass die Stadt Schlüchtern beim Land Hessen einen entsprechenden Förderantrag stellt, welcher nach Möglichkeit allen Stadtteilen zugute komme. „Das ist ein Thema für die nächste Ortsvorsteher-Dienstbesprechung“, so Basermann.

Zur Sprache kam der Wallrother Neujahrsempfang, den der Ortsbeirat am 9. Februar ausrichten wird. Neben einem Rückblick über das Dorfgeschehen 2019 und einem Ausblick auf 2020 soll über aktuelle Themen referiert werden.

Weiterhin auf der Agenda steht nach Basermanns Worten ein Ausbau und eine Vernetzung der Wanderwege sowie eine Präsentation von Förderprogrammen, beispielsweise „Land hat Zukunft“ für die örtlichen Vereine.

Thema war auch die nächste „We kehr“-Aktion am 4. April. Eines von mehreren Projekten soll die Fertigstellung der Sanierung des Backhauses im Mühldorf sein. Hierfür hat der Ortsbeirat Gelder aus seinem Budget zur Verfügung gestellt.

Besonders dankte Ortsvorsteher Basermann allen ehrenamtlichen Helfern der jüngsten Friedhofs-Reinigungsaktion.

Das könnte Sie auch interessieren