Foto: Polizei

Polizei veröffentlicht nach versuchter Vergewaltigung dieses Phantombild

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Gelnhausen/Gründau - Nach einer versuchten Vergewaltigung bei Gelnhausen im Main-Kinzig-Kreis wenden sich die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei Gelnhausen mit der Veröffentlichung eines Phantombildes an die Bevölkerung. Sie bitten um Mithilfe.

Nachdem ein Mann am 10. Juli 2019 eine Frau unsittlich auf dem Feldweg zwischen Gründau-Rothenbergen und Gelnhausen-Meerholz angefasst hatte, fahndet die Polizei weiterhin nach dem Täter, heißt es in einer vom Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach verschickten Pressemitteilung.

Der Täter war damals auf einem Fahrrad mit Gepäckträger und Musikbox in Richtung Rothenbergen hinter die Bahnlinie geflüchtet. Jetzt veröffentlichte die Polizei ein Phantombild von dem circa 20 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Mann.

Kripo-Hotline (06181) 100123

Er wird wie folgt beschrieben: rundes Gesicht, dunkelblonde kurze Haare mit Irokesenschnitt, athletische Figur. Bekleidet war mit einem schwarzen T-Shirt mit roter Aufschrift sowie einer knielangen schwarzen Hose.

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei ermitteln und bitten um Hinweise zu der auf dem Phantombild abgebildeten Person unter der Kripo-Hotline (06181) 100123 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. / sar

Das könnte Sie auch interessieren