Fotos: Alexander Gies

Richtfest in Schlüchtern: Heinrich-Hehrmann-Schule wird erweitert

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlüchtern - Die Heinrich-Hehrmann-Schule in Schlüchtern wird erweitert: Am Donnerstag wurde Richtfest gefeiert für einen Anbau mit vier Klassenräumen.

Mit Liedern und Tänzen empfingen die Schüler die Ehrengäste zu diesem wichtigen Zwischenschritt auf dem Weg zur Fertigstellung. Direkt neben dem Hauptgebäude Richtung Autohaus Atzert entsteht seit einem halben Jahr ein eingeschossiges Gebäude mit 500 Quadratmetern Nutzfläche. Darin finden vier Klassenräume, drei Sanitärblöcke für Menschen mit Behinderungen, Technik- und Lagerräume sowie ein sogenannter Differenzierungsraum Platz. Die einzelnen Klassenräume werden rund 50 Quadratmeter groß und verfügen über einen direkten Zugangs ins Freie. Die Gesamtkosten belaufen sich auf zwei Millionen Euro. Die Fertigstellung des Anbaus, der in Massivbauweise entstanden ist, ist für den Sommer dieses Jahres geplant. Architekt ist Timo Trageser, den Rohbau errichtete die Firma Sonntag aus Gersfeld.

Schulleiter Elma Feuerstein sagte in Anwesenheit des Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann (CDU), die zusätzlichen Räume seien dringend notwendig. Als die Schule Anfang der 80-er Jahre eröffnet wurde, gab es hier 35 Kinder. Heute seien es knapp 80. Auch deshalb seien im Moment zwei Klassen an anderen Schulen untergebracht. Geplant sei zudem, im kommenden Schuljahr eine weitere Klasse zu eröffnen. Seit dem Jahr 2010 hat der Landkreis rund 5,1 Millionen Euro in die Schule investiert. Erst im vergangenen Jahr war der Schulhof verlegt und neu gestaltet worden, weil an dessen Stelle der Anbau entstehen sollte.

Die Heinrich-Hehrmann-Schule ist eine öffentliche Schule des Landes Hessen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und einer Abteilung körperliche und motorische Entwicklung. Schulträger ist der Main-Kinzig-Kreis. / ag

Das könnte Sie auch interessieren